Bereits von Seite 1 an war ich ein Fan von Elaina Flows Schreibstil, der so flüssig ist, dass man einfach nur durch die Seiten fliegt. Doch der Schreibstil ist hier nur der kleinste Teil, der einen Suchtfaktor bei dem Buch auslöst.

Das Cover ist wunderschön, die ganze Story einfach unglaublich und die Protagonistin haben sich in mein Herz geschlichen! Elaina hat mit dieser Mafiageschichte mein Herz berührt und so viele Emotionen in mir hochkommen lassen. Es war heiß, spannend und so detailreich, dass man nur noch mehr möchte!

Meine Erwartungen waren anfangs nicht so hoch, muss ich gestehen. Nicht weil ich Elaina gegenüber skeptisch war, sondern weil Mafia-Storys, die ich sonst kenne, immer den gleichen Ablauf haben und ziemlich viel gleich ist. Hier? Tja, weit gefehlt!

Alenia alias Huntress ist eine starke Protagonistin, die sich nicht kleinreden lässt. Sie steht für sich ein und bekämpft den Kinderhandel, indem sie in dieser Hinsicht “aufräumt”. Ihre Hintergrundgeschichte ist tragisch und man wird gleich anfänglich damit konfrontiert, was eine klare Nähe zur Protagonistin herstellt. Was mich allerdings noch mehr fasziniert hat, ist die zweite Besonderheit von Alenia, die ich hier jetzt nicht erwähnen werde, da ich sonst zu stark spoilern würde.

Lawrenzo und seine Familie sind Alenias nächstes Ziel, doch alles soll anders kommen. Sie will ihn töten und er? Nun, Alenia geht Lawrenzo immer mehr auf den Geist und er will endlich das Geheimnis ihrer Maske lüften. Doch das wird definitiv einen großen Sturm mit sich ziehen. Chaos und eine Menge Herzschmerz für alle anderen!

Das Buch ist mein persönliches Jahreshighlight und es ist nicht das letzte Mal, dass ich Masquerade Killer gelesen habe! Ich kann es allen nur ans Herz legen❤️

0