The Art of Love

(31 Kundenrezensionen)

14,99

Enthält 7% MwSt. ermäßigt
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-7 Werktage

Er wollte, dass sie sich fernhält.

Doch plötzlich ist sie alles, was er will.

Vorrätig

Auf die Wunschliste
Auf die Wunschliste
Artikelnummer: MR_0101 Kategorien: , , , Schlagwörter: , , , , , ,

Er wollte, dass sie sich fernhält.

Doch plötzlich ist sie alles, was er will.

Hailey kann gar nicht fassen, dass sie für das Kunststipendium an der Holmby Hills University in Los Angeles ausgewählt wurde. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht der geheimnisvolle Noel, dem sie immer wieder auf dem Campus begegnet. Um für eine Kollegin einzuspringen, stellt sich Hailey als Modell für einen Aktzeichenkurs zur Verfügung. Mit Noel, der ihr plötzlich als Teilnehmer gegenübersitzt, hat sie jedoch nicht gerechnet. Ab diesem Moment scheint sich etwas zwischen ihnen zu verändern.
Als Noel schließlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, überschlagen sich die Ereignisse und Hailey muss herausfinden, ob sie ihm wirklich vertrauen kann.

The Art of Love von Melina Ray – der spannende neue College-Roman, der Herzen höherschlagen lässt. Enthält explizite Szenen und ein traumhaftes Happy End.

31 Bewertungen für The Art of Love

  1. Baneth

    Ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden gelesen. Die Story hat mich einfach von Anfang bis Ende in den Bann gezogen und lies sich auch super easy lesen ♥️
    Definitiv ein Buchtipp!

  2. Hxlxyx.r

    Wirklich eine sehr schöne Geschichte

  3. junagrey

    Eine berührende und tiefgründige College-Romance-Story 🤍
    Hailey und Noel lernen sich eher langsam an der Holmeby Hills University in LA kennen und Noel ist anfangs sehr distanziert. Ihre ersten Begegnungen sind etwas chaotisch, dennoch haben die beiden eine Verbindung zueinander und kommen sich immer näher 😊
    Auch wenn die Story eher langsam losgeht, ist sie sehr spannend und berührend geschrieben und enthält viele wichtige Themen. Die Autorin hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil und die Charaktere sind sehr sympathisch 😊 Besonders gefallen hat mir auch der Kunst-Aspekt in der Geschichte 🤍
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für New Adult Fans 🥰

    Vielen Dank an den Federherz Verlag, dass ich das Buch herzlesen durfte 🥰

  4. Selina1209

    Diese Story hat mir einfach sooo gut gefallen. Hatte die Monate zuvor nur Fantasy gelesen, da war das dann genau das richtige für mich. Die Geschichte hat mich einfach abgeholt und super unterhalten. Ich hoffe es kommt ein zweiter Teil mit zwei anderen Protagonisten!

  5. sabseyhey

    Das ist ein absolut gelungener College Roman! Ich hab die Story und das Setting geliebt 🙂

  6. buecherprinzessin._

    5+ Sterne wenn das geht.. 🙂
    Wow – ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll, denn ich habe das Gefühl, dass keines meiner Worte diesem Buch auch nur ansatzweise gerecht werden könnte. Es hat mir den Atem geraubt, meine Seele mit Leben gefüllt und mich fühlen lassen. Hailey und Noel sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich wünschte sie würden wirklich existieren. Es gibt so viel, was ich den beiden gerne sagen würde. Das Cover ist ein absoluter Traum, ebenso von der Innengestaltung und Liebe zum Detail bin ich total begeistert. Das Buch hatte keine Längen, keine Ecken und Kanten, alles war rund und keine Handlung verlief in den Sand. Alles war genauestens strukturiert und durchdacht, ich konnte das Lesen durchgehend genießen. Ebenso gefiel mir das Maß der Bewältigung von Problemen und die Lovestory kam dabei nie zu kurz. Danke für dieses Leseerlebnis. Hailey und Noel und Melina, ihr seid toll. Definitiv eines meiner Jahreshighlights.

  7. Laura Fricke

    „And if you close your eyes, does it almost feel like nothing changed at all?“

    Cover: Das ist der absolute Wahnsinn! Das Zusammenspiel der Farben und die ganzen Details haben mich direkt überzeugt. Allein schon dadurch, habe ich mich sofort auf das Buch gefreut.

    Schreibstil: Dieser war durchgehend flüssig. Seit langem war das ein Buch in das ich mich nicht einlesen musste, da ich mich sofort wie zu Hause gefühlt habe. Ich bin durch die Seiten geflogen und hatte das innerhalb von ein paar Stunden durchgelesen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und überall hineinversetzen.

    Handlung:
    Er wollte, dass sie sich fernhält.
Doch plötzlich ist sie alles, was er will.

Hailey kann gar nicht fassen, dass sie für das Kunststipendium an der Holmby Hills University in Los Angeles ausgewählt wurde. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht der geheimnisvolle Noel, dem sie immer wieder auf dem Campus begegnet. Um für eine Kollegin einzuspringen, stellt sich Hailey als Modell für einen Aktzeichenkurs zur Verfügung. Mit Noel, der ihr plötzlich als Teilnehmer gegenübersitzt, hat sie jedoch nicht gerechnet. Ab diesem Moment scheint sich etwas zwischen ihnen zu verändern.

Als Noel schließlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, überschlagen sich die Ereignisse und Hailey muss herausfinden, ob sie ihm wirklich vertrauen kann.

    Hört sich spannend an, richtig? Das kann ich nur bestätigen. Das Buch war der Wahnsinn und durchgehend spannend. Es war nie so, dass es sich gezogen hat oder auch nur annähernd langweilig war. Es ist immer wieder was passiert wodurch man sofort weiterlesen musste und genau dadurch hat die Autorin es geschafft die Leser in ihren Bann zu ziehen. Die Verbindung zwischen den Protagonisten und wie von jeden einzelnen die Geschichte erzählt wurde war unglaublich!

    Protagonisten: Hailey war mir sofort sympathisch. Anfangs hatte ich Angst, dass sie zu schüchtern sein könnte oder ein graues Mäuschen aber das hat sie sofort widerlegt. Sie ist eine starke junge Frau mit einem Traum, die genau weiß, was sie will und alles sehr kreativ umsetzt. Ich liebe es ihre Entscheidungen mitzuverfolgen und zu sehen, wie sie Kunstwerke erschafft und ihren Traum lebt. Noel war mir anfangs suspekt und ich war verwirrt, weil er sich so verschieden verhalten hat. Erst wollte er Hailey und dann doch erst wieder nicht – bis er sich dann natürlich für sie entschieden hat. Was ich hier gut fand ist, dass es bis auf eine Stelle nicht an Kommunikation gefehlt hat und sie miteinander geredet haben. Sie haben angefangen sich ihre Träume – trotz schwerer Hürden – gemeinsam zu bewältigen.

    Fazit: Das Buch bekommt 5/5 Sterne. Ich habe das Buch direkt geliebt und kann es absolut empfehlen. Seit Monaten ist es das erste Buch, welches mich zu 100% in deinen Bann gezogen hat.

  8. Melissa V.

    Ein sehr emotionales und tiefgründiges Buch. Die Geschichte von Hailey und Noel hat mir wahnsinnig gut gefallen, denn sie war sehr liebevoll, voller Emotionen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten sind authentisch und realistisch und haben mit viel zu kämpfen, wobei sie eine unglaubliche Entwicklung durchmachen. Ich habe mitgelacht, mitgelitten und ich konnte die Liebe und die Tiefe Verbindung zwischen den beiden von Anfang an fühlen.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  9. NicoleM

    Ja was soll ich den bitte sagen? The Art of Love war ein wunderschöner, schnulziger Roman. Es hat mir an nichts gefehtl. Noel und Hailey waren zwei wunderbare Charakter. Es gab viele Situationen, wo man mitlachen konnte oder Noel auch mal gerne eine drüber gezogen hätte. Ich finde das Buch ist auf jeden Fall für alle geeignet, die es so richtig rosarot lieben. Ich kann es nur empfehlen und freue mich auf sehr viele weitere Bücher von Melina Ray.

  10. Theonlyeva

    Ich bin mit keiner Erwartung an dieses Buch herangegangen und ich habe es einfach geliebt. Die Charaktere Noel und Hailey waren so toll und authentisch beschrieben. Mir kam es teilweise vor als würde ich sie schon mein ganzes Leben lang kennen. Auch die Entwicklung der beiden Charaktere im Verlauf des Buches fand ich genial.

    Aber auch den Schreibstil von Melina Ray fand ich super angenehm und leicht zu lesen. Ich fand es außerdem sehr gut, dass die Sichtweise immer zwischen Noel und Hailey gewechselt hat. Es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, dass ich es an manchen Stellen gar nicht mehr weg legen wollte.

  11. Theonlyeva

    Wow.  Ich bin mit keiner Erwartung an dieses Buch herangegangen und ich habe es einfach geliebt. Die Charaktere Noel und Hailey waren so toll und authentisch beschrieben. Mir kam es teilweise vor als würde ich sie schon mein ganzes Leben lang kennen. Auch die Entwicklung der beiden Charaktere im Verlauf des Buches fand ich genial.

    Aber auch den Schreibstil von Melina Ray fand ich super angenehm und leicht zu lesen. Ich fand es außerdem sehr gut, dass die Sichtweise immer zwischen Noel und Hailey gewechselt hat. Es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, dass ich es an manchen Stellen gar nicht mehr weg legen wollte.

  12. Katja40

    Mir hat die Leseprobe von Anfang an schon total begeistert so das ich die Geschichte unbedingt lesen musste
    Es ist das erste Buch von der Autorin das ich gelesen habe und mir gefiel ihren Schreibstil sehr
    Sie hat die Charaktere und das Setting wunderbar beschrieben und umgesetzt
    Ich mochte Haylie und Noel total und beide geben ein super tolles Paar ab.
    Sie ergänzen sich auch vom beruflichen sehr gut
    Haylie Kunst und Malerei und Noel Architektur
    Noah tat mir total leid da er einiges zu verkraften hatte.
    Aber auch die Nebencharaktere fand ich alle super (Sophie.. Cloe… Warren usw.)
    Selbst das Cover gefällt mir sehr.. Es ist schlicht und ohne irgendein Schnick Schnack
    Die Geschichte war flüssig und leicht zu lesen… Es war spannend und nicht langweilig aber auch gefühlvoll.
    Aber auch sehr ernste Themen kommen in diesem Buch vor wie z. B. Drogenkonsum.. Tot.. Suizid ect.dieses steht am Ende des Buches als Triggerwarnung
    Ich empfehle dieses tolle Buch und gebe 5/5 ⭐

  13. michellebetweenbooks

    Hailey ist überglücklich, als sie erfährt, dass sie für das Kunststipendium an der Holmby Hills University in Los Angeles angenommen wird. Es scheint alles perfekt zu sein, bis sie auf Noel trifft, der sehr geheimnisvoll wirkt. Hailey springt dann für eine Kollegin ein für einen Zeichenkurs, jedoch rechnet sie nicht damit, dass auch Noel in diesem Kurs ihr gegenübersitzt. Zwischen den beiden scheint es sofort zu funken, jedoch hat Noel eine dunkle Vergangenheit, die er vergessen will…

    Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar von dem Federherz Verlag erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Ich war überglücklich, als dieses Buch bei mir angekommen ist. Ich liebe die Kunst, das Zeichnen und alles was dazu gehört und ich liebe Bücher. Wie toll ist es, dass jemand diese beiden Dinge kombiniert hat? Ich habe es absolut geliebt.

    Hailey war mir eine total sympathische Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie ist eine liebenswerte und mutige Person, wovon ich mir gerne eine Scheibe abschneiden würde. Ich kann ihre Gedankengänge und ihre Handlungen total gut nachvollziehen und verstehe auch sehr gut, dass sie erst einmal nicht weiß, wie sie reagieren soll. Dennoch bleibt sie weiterhin stark und verfolgt weiterhin ihr Ziel. Außerdem hat sie sich toll weiter entwickelt.

    Noel war natürlich sehr geheimnisvoll und man konnte ihn schlecht durchschauen. Zu Beginn hatte man keine Ahnung, was hinter diesem Mann steckt, jedoch legt sich das nach einigen Seiten und man bekommt einen Einblick hinter seine Fassade. Er hat das Herz am richtigen Fleck und ist ein total toller Charakter. Ich habe ganz oft mit ihm mitgelitten und hätte ihn so gerne einmal in den Arm genommen. Jedoch merkt man auch deutlich, dass er eine starke Charakterentwicklung hinter sich hat.

    Auch die Nebencharaktere haben mir wahnsinnig gut gefallen. Sophia ist die beste Freundin von Hailey, ich fand sie sofort sympathisch und liebe ihre offene und aufgeschlossene Art. Warren ist ein Freund von Noel und auch ihn fand ich sofort sympathisch. Ich finde es auch richtig toll, dass er immer für Noel da war und sein Geheimnis auch für sich behalten hat. So einen tollen Freund braucht jeder! Die Nebencharaktere haben definitiv Tiefgang und sind was ganz besonderes.

    Der Schreibstil von Melina Ray war für mich neu, da ich bis dahin noch gar kein Buch von ihr gelesen hatte und dies mein erstes Buch von ihr war. Jedoch konnte sie mich bereits mit diesem Buch von ihrer Schreibweise überzeugen und würde sehr gerne weitere Bücher von ihr lesen. Melina Ray hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil und außerdem bringt sie auch etwas Emotionales und Tiefgründiges mit in ihre Geschichte rein. Auch der Lesefluss wird hierbei in keiner Weise gestört.

    ,,The Art of Love‘‘ ist eine wundervolle und emotionale Geschichte, die ich absolut verschlungen habe. Dieses Buch bringt dich durch eine Achterbahnfahrt der Gefühle und man erlebt so viele verschiedene Emotionen auf einem Haufen. Hailey und Noel habe ich total ins Herz geschlossen und die beiden gehören einfach zusammen. Alle Charaktere sind mir total ans Herz gewachsen und jeder hat etwas ganz tolles an sich. Von mir gibt es für dieses Buch eine ganz klare Lese- und Kaufempfehlung!

  14. reading_is_metime

    Obwohl ich eigentlich aus dem Alter für das NA-Genre heraus bin – theoretisch zumindest – kann ich mich bisweilen immer noch für College-Romane begeistern. Ich habe länger mit mir gerungen, ob ich mich der Leseprobe beim @federherzverlag widme oder nicht. Denn eigentlich schlägt mein Herz eher Dark. Der Klappentext hat mich jedoch neugierig gemacht.

    Die beiden Protagonisten sind auf Anhieb echt sympathisch, glaubwürdig und könnten unterschiedlicher fast nicht sein. Hailey, die Kunst studiert und bei ihrem Papa aufgewachsen ist. Sie lebt für die Kunst, ist mit ihren 18 Jahren bisweilen noch etwas naiv und ansonsten der personifizierte Sonnenschein.

    Noel, 22 Jahre und aus „gutem Hause“, Architektur-Student, ehemaliger Quarterback der College-Mannschaft mit einer hohen Mauer um sein Herz und einem abweisenden Verhalten, besonders gegenüber Hailey.

    Es brauchte nur ein paar Sätze, bis ich mich auf dem Campus der HHU eingefunden habe. Es hat mir so viel Spaß bereitet, Haileys Tollpatschigkeit bildlich vor mir zu sehen, sowohl im Café als auch kurz darauf im Flur. Ihre Gefühle beim zweiten Aufeinanderprallen haben sich in meinem Bauch wiedergefunden: Scham, Wut und ganz unterschwellig die vereinzelten Schmetterlinge.

    Über die Geschichte an sich möchte ich gar nicht viel erzählen, da ich niemanden spoilern möchte. Der Roman enthält alles, was für eine gute Unterhaltung sorgt: authentische Protagonisten, Humor, Freundschaft, Liebe und ein paar spicy Szenen. Dennoch verliert sich der Roman nicht in Klischees, sondern greift auch ernste Themen auf wie Drogenkonsum, Suizid, hohe Erwartungshaltungen, Trauer und Verlust. So erfährt der Leser nach und nach die Geschichte, weshalb sich Noel so distanziert, kühl und bisweilen arrogant verhält. Auch diese schafft Melina Ray echt super zu transportieren, so dass auch hier die Emotionen spürbar werden.

    Alles in allem ein sehr angenehmes Lesevergnügen für zwischendurch, das der Seele guttut und träumen lässt.

    Für mich ist das Buch sehr empfehlenswert!

    4,5 / 5 ⭐⭐⭐⭐

  15. Tabsi

    Das Buch hat mich wortwörtlich vom Hocker gehauen. Ich habe mich einfach nur verliebt – sowohl in die Protagonisten als auch in das Buch an sich. Der Schreibstil war einfach nur wow. Das Buch hat mich wirklich sprachlos zurückgelassen und die letzten beiden Sätze werde ich womöglich nie wieder vergessen.

  16. Foxi

    Mit der Geschichte von Hailey und Noel ist Melina Ray ein tolles Debüt gelungen.

    Haileys und Noels erste Aufeinandertreffen verliefen nicht so gut. Noel bittet auch Hailey ihm aus dem Weg zu gehen.
    Bei einem gemeinsamen Kurs müssen sie an einem Projekt zusammen arbeiten. Daher müssen die beiden Zeit miteinander verbringen und sie lernen sich besser kennen.
    Noel ist in seiner Vergangenheit schlimmes wiederfahren aber in Hailey hat er eine Person gefunden der er sich öffnen möchte.

    Lest aber am besten selbst. Klare Leseempfehlung.

  17. leas_buecherparadies

    Schreibstil: Dieser Schreibstil. Wow. Ab der ersten Seite war ich im Lesefluss und sofort in der Geschichte drin. Man fliegt nur so durch die Seiten.

    Sichtweise: Der Wechsel der Perspektiven hat mir sehr gut gefallen. Ich persönlich bin ein großer Fan davon und war deswegen sehr glücklich darüber.

    Charaktere: Hailey und Noel sind mir schnell ans Herz gewachsen. Hailey ist eine so kreative Person. Eine bodenständige und sympathische Protagonistin. Noel ist ein typischer Badboy mit schwerer Vergangenheit. Aber wenn man hinter die Fassade blicken kann, versteht man sein Handeln.

    Meinung: Ich bin sehr begeistert von dem Buch gewesen. Leider kann ich euch nicht mehr verraten ohne zu spoilern. Ich kann nur sagen, schaut es euch mal genauer an und vielleicht ist es ja auch etwas für euch. Aber bitte guckt euch die Triggerwarnung wirklich an, wenn es bei euch zu triggern kommen kann.

  18. KathaFlauschi

    Bei “The Art of Love” handelt es sich um ein New Adult Buch, welches sich hauptsächlich in einer Universität abspielt. Hier hat mich dabei der Klappentext sehr angesprochen. Zu Anfang lernt man Hailey kennen. Sie hat ein Stipendium in der Holmby Hills University bekommen und möchte ihrem Traum eine angesagte Künstlerin zu werden näher kommen. Auch ihre beste Freundin studiert dort. Während Hailey nur mit ihrem Studium beschäftigt ist und schwer Anschluss bekommt, hat ihre beste Freundin bereits neue Freunde kennengelernt und somit bildet sich eine Clique. Dabei lernt sie den grisgrämigen Noel kennen, mit dem sie schon unschöne Begegnungen gemacht hat. Sie möchte ihm aus dem Weg gehen, was sich schwierig herausstellt. Hailey arbeitet auch nebenbei bei einer Freundin in der Kunstschule. Aufeinmal taucht auch dort Noel auf, während Hailey als Aktmodell einspringt. Danach verändert sich alles.

    Hailey war mir direkt ein sympathischer Charakter. Sie war nett, bodenständig und vorallem mutig. Nach dem bösen kennenlernen weiß sie nicht so Recht, was sie tun soll oder wie sie sich verhalten soll. Absolut nachvollziehbar und mir wäre es auch ziemlich unangenehm. Aber sie bleibt stark und verfolgt weiterhin ihren Traum.
    Noel war anfangs ein undurchschaubarer Charakter. Man konnte erstmal nichts mit ihm Anfangen und nicht so ganz nachvollziehen. Nach und nach lernt man ihn besser kennen und man lernt auch seine gute Seite kennen. Er hatte sein Herz am rechten Fleck, aber seine Vergangenheit hat das ganze verdunkelt und ihn plagen Ängste sowie Panikattacken.
    Neben Hailey und Noel gibt es noch ein paar Nebencharakter. Sophia ist Haileys beste Freundin und gleichzeitig auch ihr Gewissen. Sie fand ich direkt sympathisch und man merkt schnell das sie sehr aufgeschlossen ist. Warren ist Noels Kumpel. Ihn fand ich auch direkt symphatisch und er war für Noel in schwierigen Zeiten da. Gleichzeitig hat er Noels Geheimnis für sich behalten und nur Hailey kleine Infos gegeben, da er gemerkt hat das da zwischen beiden etwas ist. Ich finde das jeder Charakter seine tiefe hatte und jeder auch für sich sympathisch.

    Der Schreibstil von Melina Ray war wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Man liest die Story abwechselnd aus der Sicht von Hailey und Noel. So hat man die Möglichkeit beide Charakter besser kennenzulernen, vorallem was Noel angeht. Das Buch enthält auch eine Triggerwarnung, da es auch Triggernde Inhalte enthalten kann. Die Kulisse rund um die Universität wurde kurz beschrieben, aber dafür auch bildlich. Man wusste direkt wo die Charakter sich aufhalten. Schön finde ich dabei auch dass das Thema Architektur und Kunst näher gebracht werden. Die Story hatte auch ein paar Überraschungen oder Wendungen auf Lager, mit denen man definitiv nicht gerechnet hat. Gerade kurz vor dem Ende wurde es etwas dramatisch, ansonsten war die Story richtig süß. Mir hat das Buch absolut gefallen und ich kann dafür definitiv eine Leseempfehlung aussprechen.

  19. nicole.vdn

    wunderbares Stück!

  20. nicole.vdn

    spannend

  21. Milli

    “The Art of Love” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die man echt gelesen haben sollte, wenn man College Romance liebt.
    Ich liebe das Setting des Buchs und auch die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen.
    Noel ist anfangs sehr distanziert, doch Haleys liebevoller Art, kann er sich nicht lange entziehen.
    Er hat eine sehr schlimme Vergangenheit, mit der er klarkommen muss.
    Dadurch spricht die Geschichte viele ernste Themen an, doch ich finde, sie wirkt dadurch kein bisschen bedrückend.
    Es verleiht ihr die Tiefe und die vielen Emotionen, die einem beim Lesen durchfluten.
    Die Entwicklung, die Haley und Noel im Laufe des Buches durchmachen, gefällt mir richtig gut.
    Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil es mir so gut gefallen hat und ich freue mich schon darauf, mehr von der Autorin zu lesen.

  22. lese.glueck

    Auf das Buch The Art of Love von der tollen Melina Ray habe ich sehnsüchtige gewartet, nach dem ich bereits den ein oder anderen Einblick ins das Buch bekommen habe. Das Cover ist schlicht und gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil der Autorin passt für mich perfekt zur Geschichte und ich habe jede Sekunde genossen.

    Die beiden Hauptprotagonisten habe ich von Anfang an direkt in mein Herz geschlossen. Hailey ist so liebevoll und verständnisvoll und hat mich direkt für sich eingenommen. Bei Noel kam das eher Stück für Stück. Umso mehr er Hailey hinter seine Fassade schauen lies, also auch mich als Leserin, umso mehr Verstand ich ihn. Es war wunderschön zu verfolgen, wie die beiden gemeinsam einen Weg aus schwierigen Situationen und Zeiten finden.

    Von mir eine klare Leseempfehlung für das tolle Buch.

  23. Pinkchapel

    Wow, ich habe dieses Buch wirklich von Seite 1 an geliebt. 

    Melina hat ein großartiges New Adult Buch geschrieben, das wirklich auch heftige Themen behandelt. Es zeigt, dass man mit den richtigen Menschen an seiner Seite alles schaffen kann und gibt wirklich Mut. Die Gefühle und die Entwicklungen der Protagonisten bleiben dabei absolut nicht auf der Strecke.

    Melinas Schreibstil ist ebenfalls gefühlvoll, aber auch mit einer guten Portion Humor und vorallem einer tollen Spannung. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und war ganz traurig, als es vorbei war. 

  24. schmoekereule

    Danke an den Federherz-Verlag für das Rezensionsexemplar zu “The Art of Love” von Melina Ray.💕

    In “The Art of Love” geht es um Hailey, die ein Stipendium an der Holmby Hills University erhält und dort Kunst studieren möchte. An einem ihrer ersten Tage trifft sie auf Noel, der sich ihr gegenüber total kühl und schlecht gelaunt verhält. Als Hailey dann bei einem Aktzeichenkurs als Model für ihre Kollegin einspringt und Noel einer der Teilnehmer ist, sprühen die Funken zwischen den beiden. Dabei versteckt Noel noch so viel mehr hinter seiner Fassade…

    Hailey wurde mir schnell sympathisch. Sie ist Künstlerin, ehrgeizig und bodenständig. Ich mochte ihre Art und ihren Humor sehr. Es war toll, mit ihr zusammen an der Holmby Hills University zu starten.🥰
    Noel ist ein typischer Bookboyfriend – ein bisschen Badboy, sportlich, gut aussehend, reiche Eltern mit hohen Erwartungen, Tattoos und düstere Vergangenheit. Er hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Seine Vergangenheit ist echt nicht ohne und ich bewundere ihn für seine Stärke.💖

    Bereits bei der ersten Begegnung merkt man das Kribbeln zwischen den beiden. Sie haben eine spezielle Verbindung zueinander und öffnen sich deswegen mehr und mehr. Ihre gemeinsame Leidenschaft für Kunst und Architektur verbindet sie.☺️ Der letzte Sprung zur Liebe ist nicht ganz bei mir angekommen, aber das war nicht schlimm, weil die Beziehung der beiden trotzdem stimmig war.😅

    Melina Ray hat einen tollen Schreibstil, der zwar sehr einfach gehalten ist, einen aber schnell in seinen Bann zieht. Das Buch ließ sich super gut weglesen und man hat sich richtig wohlgefühlt an der Holmby Hills University.😍 Einzig allein gestört haben mich die vielen Klischees, die die Geschichte leider sehr vorhersehbar gemacht haben. Weniger wäre hier mehr gewesen.🙈

    Ansonsten bin ich total begeistert von dieser tollen College-Geschichte und hoffe, dass die Nebencharaktere wie Sophia, Warren, Chloe und vielleicht sogar Suzie bald auch noch ein eigenes Buch bekommen.😊 Von mir gibt es 4/5⭐ und eine Empfehlung für alle, die einen typischen New Adult Roman suchen.🙃

  25. nicole.vdn

    Eine wirklich schöne und romantische Geschichte! Die Protagonisten waren der Hammer und sehr sympathisch. Der Schreibstil war flüssig und man konnte entspannt lesen. Die verschiedenen Themen gleichen sich zusammen aus und machen eine schöne Atmosphäre. Einfach wow!

  26. nicole.vdn

    Klare Kaufempfehlung! Eine sehr schöne und spannende Geschichte die auch ernste Themen behandelt.

  27. Stefanie G.

    Da dieses Buch das erste ist von Melina Ray, feiere ich ihren Debüt. Ihr erstes Buch, ist ihr Mega gelungen. Es war mitreißend, emotional, leidenschaftlich und spannend zugleich mit einer tiefgründiger Storyline.

    Es geht um Hailey, eine fleißige hart arbeitende junge Frau, die ein sehr begehrtes Stipendium an der Holmby Hills University in Los Angeles erhalten hat. Dort ist auch der kalte Noel, der nach einem schrecklichen Erlebnis fast den Halt in seinen eigenen Leben verloren hat, die direkt vor einem Jahr geschehen sind.

    Diese Geschichte wird aus der Perspektive zweier Protagonisten erzählt.

    Hailey und Noel lernten sich am College kennen, sie studierte Kunst und er studierte Architektur, Die beiden können nicht verschiedener sein, dennoch schafft es Hailey immer Noel auf die Palme zu gehen. Um sich neben dem Studium etwas dazuzuverdienen, half sie bei einer guten Freundin in der Kunstschule aus…

    Als das eigentliche Aktmodell am Abend ihres Zeichenkurses absagte, meldete sich Hailey freiwillig für den Job. Mit was sie nicht gerechnet hat, ist das genau in diesem Kurs Noel drin sitzt. Und ab da an geht das Chaos aus Gefühlen und Scham erst richtig los und Noels Vergangenheit scheint ihn wieder einzuholen. Hailey versucht wie es geht zu helfen, wo sie nur kann. Ob es am Ende gut aus geht, werdet ihr es ja sehen… 🙂

    Sowie das Schicksal kommt mussten die beiden mehr Zeit miteinander verbringen (notgedrungen), als sie auch in Seminaren zusammenarbeiteten. Sie lernen sich besser kennen und das anfängliche Kribbeln zwischen ihnen wird stärker. Sie wusste, warum Noel so war, und nur vor Hailey konnte er seine wahren Gefühle zugeben.

    Die Geschichte an sich am Anfang war eher sehr ruhig, aber es zieht einem in seinen Bann. In den ersten beiden Kapiteln hat man die beiden Protagonisten kennengelernt und sie haben mir auf Anhieb direkt gefallen, ich konnte mit ihnen richtig mitfühlen, was sich im Verlauf des Buches bestätigt. Einerseits liebe ich die lebhafte, ergreifende, lustige und ernsthafte Konservation zwischen den beiden. (Das es einem auch selber ein Lächeln ins Gesicht zaubert, weil es manchmal echt Lustig ist. 🙂 )

    Für mich war dieses Buch ein rundum gelungener neuer Erwachsenenroman und ein Highlight des Jahres, ich freue mich jetzt schon in naher Zukunft noch mehr großartige Bücher von dieser Autorin lesen zu können. Ihr Schreibstil ist flüssig, das man es ohne Probleme lesen kann.

    Klare Kaufempfehlung für Fans von New Adult oder um einfach rein zu schnuppern. 🙂

  28. Buchfan

    Das Buch steht ganz im Zeichen der Kunst. Hailey hat ein Stipendium für die Universität erhalten. Sie kann ihrer Leidenschaft der Kunst nachgehen. Dort trifft sie auf Noel. Er ist auch künstlerisch begabt. Seine Leidenschaft ist aber mehr die Architektur. Trotz Startschwierigkeiten, nähern sie sich jedoch mehr oder weniger bewusst an. Die Kunst verbindet sie. Eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte.

  29. Herzschlag.buecherwelt

    Meine Meinung
    Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, ich bin wunderbar in die Story gestartet.
    Hailey ist eine tolle Protagonistin, ich konnte mich gut mit ihr identifizieren und ihre Handlungen waren für mich deshalb auch nachvollziehbar. Bei Noel merkt man schon sehr zeitig das er ein grosses Päckchen zu tragen hat, welches ihn ein wenig unnahbar macht. Als er sich aber öffnet, sieht man das er ein herzensguter Mensch ist, welcher eine grossen Beschützerinstinkt hat, der ihm manchmal aber auch im Weg steht. Die Dynamik zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Es ging nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam, es war genau das richtige Tempo um authentisch zu sein. Der Schluss hat mir auch sehr gut gefallen, es gab noch den ein oder anderen Moment in dem man die Luft anhalten musste vor Spannung.

    Fazit
    Eine wunderschöne Collegeromance mit tollen Protagonisten und einer authentischen Handlung.

  30. Joysbookblog

    R E Z E N S I O N

    A L L G E M E I N
    Ich habe mich so auf dieses Buch gefreut und habe den Release wirklich herbei gesehnt. Als ich es dann in den Händen halten konnte, habe ich sofort angefangen es zu lesen. „The Art of Love“ ist eine berührende, romantische und spannende New Adult Geschichte. Wie ihr wisst habe ich bei New Adult immer Angst davor, dass sich die Geschichte in die Länge zieht und es zu sehr „Slow Burn“ für mich ist. Zum Glück war das hier aber garnicht so und an der Stelle muss ich ein großes Lob an die liebe Melina ausprechen, da sie es geschafft hat mich mit ihren Worten zu berühren und ich bei Szenen Tränen vergossen habe an denen ich das normalerweise nicht tue <3 Auch die Dialoge waren wirklich der Hammer! Ich habe so oft Laut aufgelacht und musste mir das ein oder andere mal tatsächlich die Hand vor den Mund halten 😂 Auch das Setting hat mir sehr gefallen und alles rund um die High Society! 🥂
    Mir persönlich hat an der Geschichte noch der gewisse Funke gefehlt der das Fass zum überlaufen bringt. Trotzdem hat es mir sehr gefallen und ich hoffe bald mehr von der Autorin lesen zu können 🙂

    H A I L E Y
    Hailey mochte ich richtig gerne! Ich liebe ihre positive Grundeinstellung und ihre Liebe für die Kunst hat mich auch sehr berührt. Sie ist einfach dieses nette Mädchen am College das jeder gerne als beste Freundin hätte, da sie für jeden Spaß zu haben ist. 🤍

    N O E L
    Tja. Was soll ich zu Noel sagen? Er ist ein absoluter Bookboyfriend! Auch wenn der Sturm in ihm einiges verursacht hat das nicht so schön war… Seine kalte und zurückhaltende Art und weiße habe ich SEHR geliebt, da er sich mit der Zeit immer mehr geöffnet hat und man seine Schatten so langsam verstehen konnte 💭

    𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭
    „The Art of Love“ ist eine tolle Collage Romance Geschichte mit vielen wichtigen Themen und sehr heißen Szenen! Eine klare Empfehlung für alle New Adult Liebhaber da draußen 💘

    4.5/5⭐️
    3/5🌶

  31. Lyx.and.more

    “Jeder hat seine Geschichte Noel. Seine Vergangenheit. Und jeder von uns trägt ein Päckchen. Oft ist es gerade das, was uns zu dem macht, der wir heute sind.”

    In “The Art of Love” von Melina Ray geht es um Hailey, eine bodenständige, fleißige, junge Frau, die ein Stipendium für die begehrte Holmby Hills University in Los Angeles erhalten hat und den unnahbaren, verschlossenen Noel, der nach einem schrecklichen Erlebnis vor über einem Jahr fast den Halt im Leben verloren hat. Die Erzählung erfolgt aus den Sichtweisen beider Protagonisten.

    Hailey und Noel lernen sich an der Uni kennen, sie studiert Kunst und er Architektur. Die beiden sind sich auf Anhieb nicht sympathisch, beziehungsweise Hailey schafft es immer wieder in Fettnäpfen zu treten. Um sich etwas neben dem Studium dazu zu verdienen hilft sie in der Kunstschule einer guten Freundin der Familie aus. Als das eigentliche Aktmodell für den Abend es Aktzeichnen Kurses absagt, meldet sich Hailey freiwillig den Job zu übernehmen. Doch mit einem Schüler rechnet sie dabei überhaupt nicht …

    Obwohl Noel eine ruppige, abweisende Art hat, scheint ihn etwas an Hailey zu faszinieren (spätestens seit er sie beim Akt-Kurs gesehen hat). Als sie dann auch noch Partner bei einem Uni Seminar werden, müssen die beiden notgedrungen mehr Zeit miteinander verbringen. Dabei lernen sie sich besser kennen und das anfängliche Prickeln zwischen ihnen wird immer stärker. Sie erfährt, warum Noel sich so verhält, wie er es tut und nur vor Hailey kann er seine wahren Gefühle zulassen.

    Mir hat die Geschichte unglaublich gut gefallen. Der Einstieg war etwas ruhiger und dennoch zieht er einen in den Bann. Man lernt in den ersten zwei Kapiteln beide Protagonisten kennen und mir waren beide auf Anhieb sympathisch und ich konnte mich absolut in sie hineinversetzen, was sich im weiteren Verlauf des Buches bestätigt hat. Dazu haben mir die einerseits hitzigen, prickelnden, lustigen, wie auch ernsten Dialoge zwischen den beiden gefallen. Für mich ist das Buch ein rundum gelungener New Adult Roman, der auch ein Jahreshighlight geworden ist und ich freue mich schon darauf, mehr von dieser tollen Autorin lesen zu können. Von mir gibt’s volle 5 Sterne.

Füge deine Bewertung hinzu
0