Jetzt reinlesen

Dark Empire 1: Hellridge College

(18 Kundenrezensionen)

14,99

Enthält 7% MwSt. ermäßigt
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-7 Werktage

Deine Herzpunkte: 0

Weitere Informationen zum Herzlesen und wie du Punkte sammelst, findest du hier

Er wird sie brechen.
Sie wird ihn lieben.

Dark Empire 1: Hellridge College
14,99

Vorrätig

100 Herzpunkte einlösen
0,00

Nur noch 18 vorrätig

Bitte sei dir sicher, dass du mind. 100 Herzpunkte gesammelt hast. Sie werden dir nach dem Kauf abgezogen.
Auf die Wunschliste
Auf die Wunschliste

Er wird sie brechen.
Sie wird ihn lieben.

Matt MacKenzie ist alles, was Freya verachtet: Millionärssohn, Kickboxer, der selbsternannte King des Hellridge Colleges und jetzt ist er ihr neuer Zimmernachbar. Vor allem aber war er der Letzte, der mit ihrer Schwester Theresa gesehen wurde, bevor diese vor einem Jahr spurlos verschwand. Freyas Ziel, als sie sich am College einschreibt, ist klar: Sie will Theresa wiederfinden. Doch das ist nicht so einfach wie gedacht. Nicht mit Matt im Nacken, der alles daransetzt, dass Freya in seinem Bett landet. Auch nicht mit den merkwürdigen Gefühlen, die Freya inzwischen für ihn empfindet. Und schon gar nicht mit dem menschenverachtenden Spiel, das alle an der Hellridge freiwillig mitzuspielen scheinen.

Du dachtest, ich wäre ein Arschloch, Püppchen. Doch du hast keine Ahnung. Ich bin so viel mehr als das. Ich werde dich brechen, dich in die Knie zwingen und dein Herz für mich bluten lassen. Und du kannst gar nichts dagegen tun.

Dark Empire – düster, prickelnd und voller Spannung.

18 Bewertungen für Dark Empire 1: Hellridge College

  1. sabseyhey

    Eine so schrecklich schöne Story. Herzensempfehlung!
    —-> Allerdings beachtet vor dem Lesen unbedingt die Triggerwarnung!

  2. _Vivi_

    Ich war soo gespannt auf das Buch und endlich habe ich Zeit gefunden es zu lesen und was soll ich sagen? Liz hat mich mal wieder nicht enttäuscht und mir genau das geliefert was ich erwartet habe. 🖤

    Freya habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist sehr aufmerksam und kümmert sich um ihre Mitmenschen und macht sich auch sorgen um Menschen die sie gar nicht kennt. Sie hat ein riesen Herz und will das Verschwinden ihrer Schwester aufklären auch wenn das heißt sich selber in die Schusslinie zu begeben. 🙊

    Und Matt ja was soll ich sagen? Ein toller Charakter der sich im Laufe des Buches deutlich entwickelt hat und das genau in eine Richtung die mir gefallen hat. Er ist vielmehr als der König des College und vor allem seine Vergangenheit hat mich mitgenommen und ihr wollt ihn einfach kennenlernen. 🤭

    Es war natürlich von Beginn an spannend. Die ganze Zeit habe ich mit gerätselt was letzten Endes passiert ist und war sowas von überrascht von Ende. Meine Theorie war zwar nicht weit entfernt, aber mit dem ganzen Drum und Dran habe ich dann doch nicht gerechnet. 😱

    Und die ganzen Neben Charaktere waren auch wieder einfach wundervoll. Ana ist einfach ein Schatz und ich liebe sie einfach, aber auch Alejandro war einfach wundervoll und ich bin gespannt seine Geschichte mit Theresa zu lesen. 🤭

    Also insgesamt hat mir das Buch tolle Lese Stunden beschert und ich würde es auch weiterempfehlen, wenn man in diesem Genre unterwegs ist. 4,5/5 ⭐

  3. Ninasanchez

    Also ich habe jetzt schon viele Bücher der Autorin gelesen und das ist wieder der Hammer. Ich kann es euch einfach nur empfehlen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Freya und Matt erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem College und der Clique von Matt sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

  4. reading_is_metime

    Dark Empire – ein Buch, das mich immer wieder überrascht hat, mit Wendungen, die für mich nicht vorhersehbar waren. Es war ein Lesegenuss. Und es hat alles, was eine gute DR braucht: gutaussehende, durchtrainierte Typen mit ausdrucksstarken Augen, einem dunklen Geheimnis und einem Schutzschild um ihre Gefühle, gegen die die chinesische Mauer nicht mehr als ein Rasenkantenstein ist.

    Freya kommt ans Hellridge College um herauszufinden, was mit ihrer verschwundenen Schwester Theresa passiert ist. Gleich bei ihrem Einzug ins Wohnheim verwechselt Freya die Zimmertür und platzt bei ihrem Zimmernachbarn Matt in eine sehr eindeutige Szene. Sie kann sich nicht aus der Situation lösen und fühlt sich von Matt gleichermaßen angezogen wie angeekelt. Es knistert mächtig zwischen den beiden. Wobei Matt natürlich der heiße Traum der Mädels am College ist. Gleichzeitig ist er aber auch ein bornierter Chauvinist.

    Als Freya ihn auf ihre Schwester anspricht, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens und erhält die eindeutige Aufforderung, schleunigst ihre Sachen zu packen und zu verschwinden. Freya ist eine mutige junge Frau, taff genug, sich von den Drohungen nicht unterkriegen zu lassen und zu bleiben. Matt ergreift daraufhin Maßnahmen, die mehr als nur grenzwertig bezeichnet werden können. Aber die Anziehungskraft Freyas spürt auch er.

    Im Spiel um die Ehre und die Stellung als „König des Hellridge“, welches jedes Jahr wie ein Ritual durchgeführt wird, wählt Matt Freya als seinen Einsatz. Und damit beginnt es, spannend zu werden. Es tun sich Abgründe auf. Man erfährt, wie einzelne Charaktere zu den Menschen wurden, die sie heute sind. Die Gefühlswelt wird permanent durchgeschüttelt: von heißem Knistern über Verletzlichkeit bis hin zu Gewalt.

    Bis zuletzt bleibt unklar, was genau das Spiel beinhaltet und vor allem, was mit Theresa passiert ist.

    Und mehr verrate ich nicht. Um nicht zu spoilern, solltet ihr den Klappentext des 2. Bandes nicht lesen, bevor ihr Teil 1 genossen habt. Lest das Buch, es lohnt sich definitiv.

    Derweil freue ich mich auf Band 2.

  5. Melissa V.

    Ich liebe dieses Buch! Es ist von Anfang bis Ende spannend und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt Dramatik, ein großes Gefühlschaos und wahnsinnig tolle Protagonisten. Liz Rosen hat einen tollen Schreibstil. Eine klare Leseempfehlung!

  6. Calia

    Klappentext:

    Er wird sie brechen.
    Sie wird ihn lieben.

    Matt MacKenzie ist alles, was Freya verachtet: Millionärssohn, Kickboxer, der selbsternannte King des Hellridge Colleges und jetzt ist er ihr neuer Zimmernachbar. Vor allem aber war er der Letzte, der mit ihrer Schwester Theresa gesehen wurde, bevor diese vor einem Jahr spurlos verschwand. Freyas Ziel, als sie sich am College einschreibt, ist klar: Sie will Theresa wiederfinden. Doch das ist nicht so einfach wie gedacht. Nicht mit Matt im Nacken, der alles daransetzt, dass Freya in seinem Bett landet. Auch nicht mit den merkwürdigen Gefühlen, die Freya inzwischen für ihn empfindet. Und schon gar nicht mit dem menschenverachtenden Spiel, das alle an der Hellridge freiwillig mitzuspielen scheinen.

    Du dachtest, ich wäre ein Arschloch, Püppchen. Doch du hast keine Ahnung. Ich bin so viel mehr als das. Ich werde dich brechen, dich in die Knie zwingen und dein Herz für mich bluten lassen.
    Und du kannst gar nichts dagegen tun.

    Meine Meinung:

    Freya wollte unbedingt auf das College, auf welches auch Ihre Schwester ging, bevor diese spurlos verschwand.

    Sie hat es geschafft, auch wenn ihr Vater damit nicht unbedingt einverstanden ist.

    Sie versucht mehr über Ihre Schwester herauszufinden, aber alle scheinen abzublocken und plötzlich wird ihr das Leben auf der Uni schwer gemacht um sie zum gehen zu bewegen.

    Als sie sich auf Matt einlässt wird es besser und so langsam kommt sie hinter das Geheimnis der Uni, welches ziemlich schockierend ist.

    Das ist ein ziemlich perfides Spiel was die Jungs da spielen und Matt merkt so langsam auch, dass es so nicht weitergehen kann.

    Ob Freya ihre Schwester lebend findet, verrate ich mal der Spannung wegen nicht, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

    Der Schreibstil von Liz gefällt mir wie immer sehr gut und lässt sich super flüssig lesen. Es ist auch sehr spannend. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

  7. michellebetweenbooks

    An dem Hellridge College ist Freyas Schwester spurlos verschwunden und bis heute nicht wieder aufgetaucht. Freya ist sich sicher, dass etwas Grausames passiert sein muss, weshalb sie nach Hellridge reist, um herauszufinden, was mit ihrer Schwester Theresa passiert ist. Obwohl die Elite und vor allem Matt ihr das Leben zur Hölle machen, gibt sie nicht auf. Jedoch ist Matt der letzte, der mit ihrer Schwester gesehen wurde, bevor sie damals verschwunden ist…

    Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Federherz Verlag erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Und bevor ich loslege, möchte ich noch kurz auf das Cover eingehen, was ich unglaublich schön finde und wobei der Federherz Verlag mal wieder etwas Wunderschönes geschaffen hat! Das Cover bringt einen schon in eine dunkle und düstere Atmosphäre und verspricht eine grandiose, spannende und absolut fesselnde Geschichte!

    Freya ist so eine coole Protagonistin und ich habe sie von Seite eins an geliebt. Sie ist eine sehr starke und mutige Persönlichkeit, die niemals aufgeben würde. Freya würde alles für die Menschen tun, die sie liebt, dass beweist sie in diesem Buch immer wieder aufs Neue. Sie strahlt so eine positive Aura aus, weshalb Matt sich auch von ihr angezogen fühlt. Für das was sie in ihrem Leben durch macht bewundere ich sie sehr, denn all das stelle ich mir unfassbar grausam vor. Ich liebe die Entwicklung die Freya in dem Buch durchmacht, das ist so bewundernswert!

    Bei Matt merkt man ganz deutlich, dass er die Dunkelheit ausstrahlt und dass sich hinter seiner Persönlichkeit etwas Düsteres versteckt. Matt ist einer dieser typischen ,,Bad Boys‘‘ in Büchern – er ist stark und heiß und hat auch eine ganz andere Seite, die er selten zum Vorscheinen lässt. Freya ist jemand, der diese versteckte Seite von ihm entdeckt und liebt ihn dafür umso mehr. Matt hat keine große Wahl, denn er muss sich zwischen dem Spiel und der Liebe entscheiden…

    Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet worden und jeder hat seinen richtigen Platz bekommen. Ich bin gespannt darauf, ob wir von ihnen auch noch mehr erfahren werden. Außerdem fand ich die Entwicklung die Freya und Matt gemeinsam machen sehr schön mit anzusehen. Obwohl Freya so vieles durchmachen musste, schafft es Matt sich für sie zu ändern und die beiden finden zueinander.

    Der Schreibstil von der Autorin ist für mich neu, da ich bis dahin noch kein Buch von ihr gelesen hatte. Jedoch hat sie es geschafft mich mit ihrem Schreibstil zu überzeugen und mich in ihren Bann zu ziehen. Ich mag das geheimnisvolle, das dunkle und das düstere was Liz Rosen hier geschaffen hat. Und auch hier Schreibstil ist genauso. Er schafft so eine dunkle Atmosphäre, die man einfach nur lieben kann. Der Lesefluss wurde daher auch überhaupt nicht gestört.

    ,,Dark Empire‘‘ ist mein erstes Buch von Liz Rosen gewesen. Mit diesem Buch konnte sie mich komplett überzeugen und ich bin mir sicher, dass ich die Reihe weiter verfolgen werde und auch andere Bücher von der Autorin verschlingen möchte. Die Geschichte von Freya und Matt hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hatte viele wunderschöne Lesestunden, die ich nicht mehr missen möchte.

  8. Foxi

    Was für eine grandiose Geschichte ?

    Freya’s Schwester ist im Hellridge College und verschwindet von einem auf dem anderen Tag. Freya bekommt ihrem Platz auf dem College und versucht alles mögliche um mehr über Theresa’s Verschwinden herauszufinden. Dies ist leider gar nicht so einfach, da die Elite des Colleges dies unbedingt verhindern möchte.
    Matt ist Freya’s Zimmernachbar und gehört zur Elite. Er versucht alles das Freya freiwillig das College wieder verlässt. Doch diese denkt gar nicht daran. Als wird Freya teil des Spiels.
    Das Problem ist nur das Matt nicht damit rechnet das Feya ihm wichtig wird.
    Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

    Lest aber am besten selbst.

  9. Mandy_89

    Spannend, dramatisch, fesselnd

    Wow, wieder eine grandiose Story die die liebe Liz hier geschrieben hat. Man konnte sich alles bildlich vorstellen, das College usw. Matt ist am Anfang ein arroganter Ar*ch, der Freya wieder los werden will, das sie nicht dahinter kommt was mit ihrer Schwester passiert ist. Aber Freya lässt nicht locker und so beginnen wieder die Spiele. Bis Matt die Gefühle dazwischen kommen und er aus dem Spiel aussteigen will. Aber das ist nicht so einfach und schon geht einiges schief. Aber am Ende wird zum Glück alles gut. Und was es mit Theresa auf sich hat? Nun das müsst ihr selbst lesen ? Ich liebe Matt & Freya zusammen.

    5/5 ⭐ und eine klare Leseempfehlung!

  10. Buchfan

    Was für eine Wahnsinns Geschichte. Diesmal ist der Schauplatz ein College. Ein düsteres College mit vielen Geheimnissen. Freya sucht ihre verschollene Schwester. Matt versucht alles um Freya davon abzubringen. Doch was ist wirklich passiert in dieser einen verhängnisvollen Nacht? Was hat Matt damit zu tun? Und wird Freya ihre Schwester wiedersehen ? Findet es heraus und erfahrt, ob Matt und Freya ihr Happy End bekommen.

  11. MonaEcht

    Liz’s Schreibstil ist einfach mega fesselnd ich wollte das Buch garnicht aus der Hand legen.
    Freya ist eine starke Protagonist die sich nicht unterkriegen lässt. Die Story war von Anfang bis Ende spannend.
    Love it!

  12. booksforyou.fh

    Ich liebe dieses Buch! Liz Rosen ist ein unglaublich gutes Buch gelungen. Der Schreibstil hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet und durch die Sichtwechsel konnte man sich noch besser hineinfühlen. Die knisternde Atmosphäre zwischen den Protagonisten war fast spürbar. Vor allem Freya gefiel mir, weil sie mutig ist. Und mit Matt bekommen wir einen unserer geliebten Bad Boys. Das Setting fand ich auch gut gelungen. Mir gefällt das College- Feeling sehr. Die Geschichte rund um Theresa war spannend gestaltet und den Plot-Twist hab ich so nicht kommen sehen. Ich kann es kaum erwarten, wann Band 2 erscheint und wir mehr über Theresa erfahren werden.

  13. Ana S.

    Bereits der Prolog hat mich mitgerissen und überzeugt. Der Schreibstil ist von Anfang bis Ende durch seine Bildlichkeit und seine Beschreibungen wunderschön. Die ganze Story spielt sich vor dem geistigen Auge ab und auch die Emotionen sind fühlbar gewesen. Zu den Figuren kann ich sagen, dass nicht nur Matt und Freya, sondern auch Charaktere wie Ana, Jason und Alejandro lebendig sind.

    Die Story ist so geschrieben, dass man nicht nur eine leidenschaftliche Liebesbeziehung verfolgt, sondern auch um die Frage nach der verschwundenen Theresa und dem damit verbundenen Spiel bangt.

    Alles in Allem ist es ein Roman, den ich weiterempfehlen würde und der wirklich spaß macht.

  14. Ana S.

    Bereits der Prolog hat mich mitgerissen und überzeugt. Der Schreibstil ist von Anfang bis Ende durch seine Bildlichkeit und seine Beschreibungen wunderschön. Die ganze Story spielt sich vor dem geistigen Auge ab und auch die Emotionen sind fühlbar gewesen. Zu den Figuren kann ich sagen, dass nicht nur Matt und Freya, sondern auch Charaktere wie Ana, Jason und Alejandro lebendig sind.

    Die Story ist so geschrieben, dass man nicht nur eine leidenschaftliche Liebesbeziehung verfolgt, sondern auch um die Frage nach der verschwundenen Theresa und dem damit verbundenen Spiel bangt. Die Auflösung war anders, als ich es erwartet hatte, aber im positiven Sinne.

    Alles in Allem ist es ein Roman, den ich weiterempfehlen würde und der wirklich spaß macht.

  15. Buchstabensalat

    Diesmal hat die liebe Liz sich dem Genre Bully Romance gewidmet. Dark Empire: Hellridge College ist der erste Teil ihrer neuen Dilogie. Wie immer schreibt sie locker und leicht und die Sprache ist an das Genre und das Alter der Charaktere angepasst. Man kann sich problemlos in die Geschichte fallen lassen und mit Freya gemeinsam das dunkel Geheimnis des Hellridge College aufdecken.
    Die Geschichte selbst ist spannend und lädt immer wieder zum Rätseln ein. Die Dialoge lassen den Leser immer wieder schmunzeln oder aber die Jungs leidenschaftlich verfluchen. Die perfekte Mischung.
    .
    Freya ist eine sympathische, junge Frau, die auf der Suche nach ihrer Schwester ist und dabei ist bereit so einiges zu tun. Nach und nach verliert sie sich in den Fängen von Matt und auch er kann sich ihr nicht entziehen. Anfangs noch der mega Dreckskerl zeigt sich von Mal zu Mal das auch er ein Herz hat.
    Die Dynamik und die Gefühle die sich zwischen ihnen entwickeln sind schön und glaubhaft dargestellt und die erste Begegnung der beiden war einfach genial. Ihr müsst es erleben!
    Aber auch Ana hat eine besondere Rolle in der Geschichte gespielt. Ich finde, jeder sollte eine Ana haben.
    .
    Fazit
    .
    Liz konnte mich mit ihrem neuen Buch wieder mal überzeugen und bekommt eine klare Leseempfehlung von mir!
    .
    Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. ? ? ?

  16. Zimtsterns Buecherbogen

    Liz Rosen gehört mittlerweile zu einer meiner liebsten Autorinnen. So war klar das ich auch ihr neustes Buch lesen musste & wollte. Alleine schon wegen dem Cover!
    Freya’s Schwester ist spurlos verschwunden, während sie auf dem College war. Freya ist jetzt auf eben diesem College um Ihre Schwester Theresa zu suchen. Dabei trifft sie auf Matt MacKanzie. Das erste aufeinandertreffen der beiden ist schon ziemlich hat & teilweise fand ich es sogar zum Schmunzeln.
    Freya als Charakter war mir direkt auf Anhieb sehr sympathisch & würde alles dafür tun um ihre Schwester zu finden bzw. herauszufinden was ihr zugestoßen ist.
    Matt als Charakter war am Anfang echt ein Arsch. & ich hab schon gedacht “Typisch Millionärssohn”. Das ändert sich dann zwischendurch. Beide Charaktere sind super herausgearbeitet & haben beim Lesen einfach Spaß gemacht.
    Die Autorin konnte mich auch mit diesem Buch & ihrem tollen & flüssigen Schreibstil wieder total begeistern.
    Freue mich schon auf die nächste Geschichte!

  17. nici_read_books

    “Dark Empire” ist ein dunkler und düsterer Bully Romance.
    Sehr gut gefallen hat mir, dass die Spannung von Anfang bis Ende greifbar war. Von der ersten Seite
    an war ich angefixt und wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Super schnell kam ich in die Story rein und fand
    mich direkt zurecht. Das erste Kapitel allein hat gereicht um mich total in den Bann von MacKenzie zu ziehen.
    Und ich wollte unbedingt wissen, was mit Theresa passiert ist bzw ob Freya ein ähnliches Schicksal erleiden muss.
    .
    Die Autorin Liz Rosen hat einen lockerleichten Schreibstil. Sehr verständlich und eine einfache Wortwahl,
    die mir das lesen vereinfachte. Liz kam mit ein paar kleinen Überraschungen um die Ecke, das hat mir gut gefallen.
    Dark Empire ist sehr düster und dark. Und vorallem sehr heiß!
    .
    Die Protagonisten mochte ich sehr gerne. Freya war taff und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren.
    Matt ist hot as hell. Ich kann Freya sehr gut verstehen, dass sie Matt in die Falle gegangen ist.
    Ich schwärme auch ein bisschen für ihn 😀
    .
    Die Story kam mir manchmal etwas bekannt vor, bzw ist nicht mehr ganz so neu. Doch ich hatte ein
    paar tolle Lesestunden mit Freya und Matt. Daher kann ich die Geschichte nur weiterempfehlen.
    Von mir bekommt die Geschichte 4 Sterne.

  18. Beluna

    Spannend und düster, prickelnde Erotik – ein Highlight

    Wahnsinn, ich bin immer noch total geflasht. Die Story ist der Wahnsinn. Die Geschichte ist spannend, düster, voller Geheimnisse, unerwartet Wendung und prickelnder Erotik. Ich konnte meinen Kindle nicht mehr weglegen denn ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Ich wusste manchmal nicht wohin mit meinen Gefühlen, ich war traurig, wütend und fassungslos. Da sind einige Tränen geflossen. Man kann diese Story schlecht in Worte fassen, man muss sie einfach selber lesen.

    Matt und Freya haben sich echt in mein Herz geschlichen auch wenn ich Matt am Anfang verachtet habe aber er hat ein Herz und eine Seele. Und Fraya hat seine Seele berührt, sie aus der Dunkelheit geholt und ins Licht geführt.

    Die Autorin hat ein tollen Schreibstil, sie schafft es den Leser ab der ersten Seite zu begeistern. Als wäre man mittendrin, nichts ist vorhersehbar und die Spannung wird bis zur letzten Seite gehalten. Auch finde ich es gut das die Geschichte aus Sicht von Matt und Freya erzählt wird, so hat man einen guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden. Mir haben die unerwartet Wendungen gefallen denn mit dem Ende habe ich nicht gerechnet. Aber es ist nicht nur düster und traurig denn die Autorin schaft es durch die witzigen Dialoge wieder Leichtigkeit rein zubringen. Ich habe also gelacht, geweint war wütend und fassungslos aber ich habe diese Geschichte geliebt.

    Ich bin unendlich froh das es kein Abschied für immer ist und Theresa und Alejandro auch ihre Geschichte erzählen dürfen.

    Noch zum Cover

    Ich findes es ist wirklich gelungen und passt perfekt zur Story. Die Triggerwarnung im Buch ist angebracht und sollte vorher gelesen werden

Füge deine Bewertung hinzu
0