Meine Meinung
.

Diesmal hat die liebe Liz sich dem Genre Bully Romance gewidmet. Dark Empire: Hellridge College ist der erste Teil ihrer neuen Dilogie. Wie immer schreibt sie locker und leicht und die Sprache ist an das Genre und das Alter der Charaktere angepasst. Man kann sich problemlos in die Geschichte fallen lassen und mit Freya gemeinsam das dunkel Geheimnis des Hellridge College aufdecken.

Die Geschichte selbst ist spannend und lädt immer wieder zum Rätseln ein. Die Dialoge lassen den Leser immer wieder schmunzeln oder aber die Jungs leidenschaftlich verfluchen. Die perfekte Mischung.

.

Freya ist eine sympathische, junge Frau, die auf der Suche nach ihrer Schwester ist und dabei ist bereit so einiges zu tun. Nach und nach verliert sie sich in den Fängen von Matt und auch er kann sich ihr nicht entziehen. Anfangs noch der mega Dreckskerl zeigt sich von Mal zu Mal das auch er ein Herz hat.

Die Dynamik und die Gefühle die sich zwischen ihnen entwickeln sind schön und glaubhaft dargestellt und die erste Begegnung der beiden war einfach genial. Ihr müsst es erleben!

Aber auch Ana hat eine besondere Rolle in der Geschichte gespielt. Ich finde, jeder sollte eine Ana haben.

.

Fazit

.

Liz konnte mich mit ihrem neuen Buch wieder mal überzeugen und bekommt eine klare Leseempfehlung von mir!

.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. ? ? ?

0