Und wieder ein kleines Meisterwerk aus der Feder von V.J. Phoenix. Nachdem ich die Liebesromane über die New York Tigers einfach geliebt habe, musste ich auch Office Affair unbedingt lesen. Ich liebe den locker leichten, gefühl- und oft auch humorvollen Schreibstil der Autorin. Ich bin immer sofort mitten im Geschehen und komme mir gar nicht wie ein außenstehender Zuschauer vor. Eve und Cayden sind zwei wundervolle Protagonisten, die fantastisch zusammen passen. Eve ist nicht im geringsten so langweilig, wie sie selbst von sich glaubt. Im Gegenteil ich finde sie wirklich tough. Cayden ist ein echter Workaholic, der unbedingt seinen Vater stolz machen will. Dabei verliert er schnell seine eigenen Wünsche und Träume aus den Augen. Erst seine Gefühle für Eve und ein kleiner Schubs aus anderer Richtung helfen ihm auf die Sprünge. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, aber die Wendung gegen Ende finde ich wirklich gelungen. Die erotischen Szenen sind perfekt platziert und absolut heiß. Nixon, Caydens älterer Bruder, ist mir anfangs total unsympathisch, kann am Ende aber durchaus Punkte bei mir sammeln. Ich bin gespannt, ob auch er noch seine eigene Story bekommt. Ich würde sie auf jeden Fall liebend gern lesen. Kurz gesagt, vielen Dank für dieses wundervolle Lese-Erlebnis. Ich freue mich schon auf mehr.

0