Eine wunderschöne Story, ich war direkt hin und weg von Mia und Marc.
Mia muss sich und ihre Großmutter mit Jobs über Wasser halten, obwohl sie lieber studieren würde.
Marc hat schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht und will sich kicht mehr auf eine Beziehung einlassen. Und da Mia sich nie ein
mit reichen Snobs einlassen würde, passt ein One Night Stand zwischen den beiden gut.
Die Autorin hat mit Mia und Marc wieder tolle Charaktere geschaffen. Sie waren mir gleich sehr symphatisch und gerade Mias direkte, freche und flapsige Art hat mich oft zum Lachen gebracht.
Die schönste Szene für mich war die, als Mr. Crawford Mia eine Schallplatte ihrer Oma gezeigt hat. Das war sehr emotional.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, humorvoll und emotinal. Ich bin regelrecht in die Geschichte gezogen worden und konnte gar nicht aufhören zu lesen. Dazu kam das Kopfkino, dass mich die ganze Zeit begleitet hat.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung
0