Klappentext:

Ein One-Night-Stand zwischen einem Millionär und einem Zimmermädchen – märchenhaft, oder nicht?
Nein, ganz und gar nicht.
Denn der Millionär ist mein Boss und ich bin ausgerechnet von ihm schwanger …

 

Eigentlich stand ein prickelndes Liebesspiel mit dem heißesten Junggesellen der Stadt nicht auf meiner To-do-Liste. Doch als ich bei einer Spendengala kellnere, treffe ich auf Marc Crawford, mit dem ich einen heißen One-Night-Stand verbringe. Dummerweise werden wir von meinem Chef erwischt, sodass ich meinen Job verliere und auch Marc sich aus dem Staub macht. Wenige Tage später führt uns das Schicksal erneut zusammen. Diesmal bietet er mir eine Stelle als Zimmermädchen an, und ich kann es mir nicht leisten, das Angebot abzulehnen.

Obwohl ich diesem Mann abgeschworen habe, können wir unsere Finger nicht voneinander lassen. Doch tief in mir weiß ich, dass wir zu unterschiedlich sind, als dass mehr daraus werden könnte. Um mein Herz zu schützen, breche ich seins.

Meine Meinung:

Mia hat leider irgendwie ziemlich Pech, was Ihre Jobs angeht und verliert diese immer recht schnell wieder. So auch den Kellnerjob, bei dem sie Marc kennen lernt.

Als sie dann den Job bei ihm als Zimmermädchen bekommt, kommen sie sich näher aber es gibt natürlich auch immer wieder Missverständnisse. Und da Mia durch ihre Mutter und Großmutter an den Fluch der “schlechten Männer” glaubt, gibt sie dem ganzen keine große Chance.

Am Ende gibt es ein Happy End, bis dahin sind allerdings noch ein paar Hürden zu meistern.

Schöne Geschichte, welche sich gut lesen lässt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen.

0