Leider schon der letzte Band der Seattle-Reihe von Mica Healand. Hab alle vorherigen gelesen – ausnahmslos alle mega toll geschrieben.

Sofort ins Herz geschlossen habe ich hier „Philly“ die Tochter von Harlan. Authentisch als Teenager hier rübergekommen und strahlt eine gewisse Harmonie aus.

Auch diese Lovestory hat die Autorin hier zu einer tiefgründigen werden lassen. Hier war wieder einmal alles vertreten: Lächeln und Tränen verdrücken. Bildhaftes Setting (oh ja, die Schwiegermutter Charly hat es mit hier besonders angetan). 

Ein Schmankerl am Ende hat mich besonders überrascht und sehr gefreut. Die Autorin hat dies zu einem krönenden Abschluss werden lassen.

Danke dafür. Freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Danke auch an den Federherz-Verlag, dass ich dieses Buch hier lesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Fazit: Ein krönender Abschluss der Reihe. Ebenfalls ein Lesehighlight.

Klare Leseempfehlung von mir

 

0