Broken Memories ist der würdige Abschluss einer grandiosen Reihe, mit der mich Mica Healand von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert hat!

Band 1 und Band 2 waren für mich ja bereits echte Herzensbücher und Broken Memories konnte sich nun problemlos in diese Kategorie einreihen. 

Mit Arizona und Harlan (und auch mit seiner Tochter Philly) hat Mica wieder ganz besondere Protagonisten geschaffen, ich konnte gar nicht anders, als mit ihnen mitzufühlen und mitzuleiden, mit ihnen zu lachen und zu weinen. Insbesondere Arizonas Schicksal hat sie für mich zu einer außerordentlichen Protagonistin gemacht, von deren Stärke ich mir gerne eine Scheibe abschneiden würde. Und Harlan erst… wer liebt sie nicht, die männlichen Protas, die sich so fürsorglich um ihre Tochter kümmern, dass man sich allein deshalb schon in sie verlieben könnte. Und das Vater-Tochter-Verhältnis zwischen Harlan und Philly ist sogar in dieser Kategorie noch mal etwas ganz Besonders: Einerseits hat mich der Schlagabtausch, den die beiden sich immer wieder liefern, unzählige Male lachen lassen und andererseits ist ihr Verhältnis so innig und vertrauensvoll, dass es schlicht wunderschön war, davon zu lesen. 

Doch nicht nur die Protagonisten haben mir unheimlich gut gefallen, sondern auch die Geschichte rund um das Thema Erinnerungen, das in mehr als nur einer Hinsicht eine große Rolle spielt, hat mich tief berührt und mitgenommen! Es handelt sich um ein Thema, über das ich noch nie gelesen habe, einfach eine unfassbar emotionale Geschichte, die mein Herz im Sturm erobert hat!

Ich habe alle drei Bände jeweils vorab als Testleserin und dann erneut nach Release gelesen und was diese Reihe dabei für mich zu etwas so Besonderem gemacht hat, ist, dass ich nach jedem Band der Meinung war, dass er der bisher beste Band der Reihe ist. Und dieses Gefühl hatte ich nicht nur beim ersten, sondern auch beim zweiten Lesen der Reihe und genau deshalb haben für mich auch alle drei Bände die Kategorie Jahreshighlight wirklich verdient und ich kann mich unmöglich für einen Favoriten entscheiden!

Fazit: Auch Broken Memories ist für mich Jahreshighlight und Herzensbuch und ich kann die nächsten Projekte der Autorin kaum erwarten! Von mir gibt es eine Riesen-Leseempfehlung für die gesamte Reihe! 

0