Ich bin noch etwas geschockt von der Story… Sie war so ganz anders als das womit ich eigentlich gerechnet habe. Aber fangen wir mal von vorne an. 

Dieses Cover! Es ist so unglaublich schön und ich hab mir sofort die Frage gestellt, mit wem die Schlange in Verbindung steht. Bis zum letzten Kapitel hätte ich gesagt ja ganz klar Duncan Brady. Immerhin hat er 2 Schlangen tätowiert. Doch nun nachdem ich das Buch beendet habe… passt die Schlange auch wunderbar zu Holly! Den sie ist ja scheinbar eine falsche Schlange und ich muss ehrlich zugeben, sie hat mich definitiv hinters Licht geführt. 

Meine Emotionen in diesem Buch waren eher verhalten, also na klar gab es die ein oder andere Szene die mein Blut in Wallung gebracht hat, ob durch Gewalt, Dominanz oder natürlich auch die expliziten Szenen. Aber irgendwie… und ja ich wiederhole mich: Anders als ich erwartet habe! Ich habe vorher Twin Deal gelesen und da ging es ab egal in welche Richtung, ich hab gelacht, gelitten und jegliche Moral in Frage gestellt. Mit dieser Erwartung hab ich Dark Blossom angefangen zu lesen und mit jedem Kapitel sind mir die beiden Protagonisten mehr ans Herz gewachsen. Duncan der unerschrockene Underground Boss der seine Liebe vor 5 Jahren durch seinen Feind verloren hat. Holly die ihr erstes Mal nicht mit irgendjemandem habe wollte, sondern mit jemandem der Erfahrung hat. Holly ist mutig, hübsch und klug und verfolgt einen Plan. Sie will ihr erstes Mal mit Duncan Brady, ihr ist sein Ruf völlig egal. Als es dann an einem Abend zu einer Begegnung der beiden kommt spürt sie die erotische Anziehungskraft von ihm. Aber es kommt anders als man denkt. Duncan reißt sich los von Holly, da er noch was zu erledigen hat. Er bittet sie auf ihn zu warten und das tut sie. Holly wartet doch nicht Duncan kommt zurück sondern vier seiner Männer und diese kennen keine Skrupel und vergewaltigen sie. Ab da an nimmt die Geschichte ihren Lauf. Drei Jahre später hat Holly den Mut sich endlich zu Rächen. Sie bewirbt sich bei Duncan als Escort-Dame. Ab diesem Punkt dachte ich jetzt gehts los. Tja falsch gedacht man lernt Duncan von einer ganz anderen Seite kennen. Sensibel, Liebevoll, Ruhig… Er bemüht sich echt krass um ihr zu helfen, den Holly lässt die Vergangenheit nicht in Ruhe. Dann das letzte Kapitel… ich weiß nicht ganz wie Alessia es geschafft hat mich mit ihrer Protagonistin Holly so zu täuschen aber mein voller Respekt an dich! Ich bin echt etwas sprachlos, ich hab mit allem gerechnet… Mord, Totschlag, Bandenkrieg… aber ich hab nicht damit gerechnet das Holly scheinbar so eine gute Schauspielerin ist. Also wenn das alles gelogen war von Holly dann WOW. 

Ich brauch ganz dringend Band 2… Duncan kann nicht einfach sterben und Holly kann nicht zu Ethan gehören. Das geht einfach nicht! 

0