Inhalt:

Summer stolpert aufgrund ihrer Tollpatschigkeit in das falsche Gebäude und Vorstellungsgespräch. Maverick Stark ist von Summers bunter und lebensfrohen Art fasziniert und stellt sie als persönliche Assistentin ein, nicht ahnend das Summer eigentlich im falschen Vorstellungsgespräch sitzt. Natürlich hat Summer absolut keine Erfahrung auf dem Gebiet und stolpert von einem Missgeschick ins nächste. Auch ihr neuer Boss macht es Summer nicht gerade einfach mit seinen Stimmungsschwankungen..Dazu kommt noch diese unglaubliche Anziehungskraft zwischen den beiden… Aber “Optimisten leben nicht unbedingt länger, aber sie leben  ganz sicher zufriedener. Vieles können wir nicht ändern, aber wir können beeinflussen, wie wir damit umgehen. Bleibt optimistisch….”

Dieses Buch ist zu einem Zietpunkt in mein Leben getreten in dem ich eine Summer dringend gebraucht habe. Ich durfte dieses Buch Herzlesen..ich hatte schon bei der Leseprobe so sehr darauf gehofft. Mica hatte mich schon nach der Marvel Anspielung..ich als großer Marvelfan war sofort Feuer und Flamme! Maverick Stark mit dem kalten Herzen..oder vielleicht war er auch nur auf dem besten Weg eines zu kriegen… doch manchmal braucht man einfach nur ein wenig Summersonne um die Kälte und das Eis zu vertreiben ;). Ich musste während des lesens auch ständig an ‘Pretty Woman’ und ‘Die Nanny’ denken..von Marvel mal ganz abgesehen. Oh und ih liebe alles drei ;).

Zu Micas Schreibtstil :

Ich liebe ihren Schreibstil so sehr. Ich bin jedes mal (und vor allem bei diesem Buch) innerhalb von Sekunden in der Geschichte drin. Mica hat wirklich ein wahnsinnig großes Talent dafür einen mit Herz und Seele in ihre Welten zu ziehen und einen an ihre Charaktere zu binden.. Gegen Ende habe ich angefangen langsamer zu lesen weil Summer und Maverick einfach nicht verlassen wollte…

Nun zu Summer… (Ja ich liebe meine Pünktchen) Ich glaube ich habe eine weibliche Protagonistin noch nie so sehr geliebt und mich so sehr mit einer Identifiziert wie mit Summer. Ich kann Maverick verstehen denn auch ich bin Summer mit meinem ganzen Herzen und meiner Seele verfallen. Summer mit ihrer bunten Kleidung, dem Herzen so groß wie ganz Amerika, ihrem unerschütterlichen Optimismus, der Stärke für jeden zu kämpfen den sie liebt, ihrer Tollpatschigkeit, dem Mut für sich selbst einzustehen und sich NIEMALS von niemandem unterkriegen zu lassen. Summer ist eine absolute Naturgewalt.

Naja und Maverick hat es mir auch total angetan… Er ist heiß und stark..ein Stark eben 😛 auch wenn er versucht seine weiche Seite zu verbergen ist sie tief in ihm vorhanden.. Seine Stimmungsschwankungen bescherten mir ein Schleudertrauma.. In dem einen Moment sieht man wie er wirklich ist und im nächsten legte er seine eiserne Rüstung an und war undurchschaubar. Doch Summer schafft es seiner Rüstung Risse zu verpassen, bis er sie letztendlich ganz ablegt…wie soll man einer Naturgewalt auch standhalten ?! Natürlich ist Summer ihm mit Haut und Haaren verfallen…wie ich auch… Man kann Maverick Stark nur verfallen. Doch natürlich lässt sich Summer nichts gefallen und sagt Maverick ihre Meinung, was ihm gegenüber schon sehr lange keiner mehr gemacht hat.

Eine Reise voller Emotionen, knistern und starker Protagonisten mit einer ordentlichen Portion Farbe. Wenn ich mehr als 5 Sterne geben könnte würde ich es jetzt tun!

0