Heilige…. Ich bin so geflasht. Ich hab eben gerade die letzte Seite gelesen und ich hab immer noch Tränen in den Augen. Das war ein auf und ab der Gefühle. Tränen, Lachen, Lust, Trauer und Wut.

Ich bin absolut beeindruckt wie dieses Thema von der Autorin auf Papier gebracht wurde ohne klischeehaft und zu oberflächlich zu sein.

Die Unsicherheit von Arizona am Anfang, wer bin ich eigentlich? Das Kribbeln zwischen ihr und Harlan, dann die Herzlichkeit mit der sie in dieser Familie aufgenommen wird. Es ist genau die richtige Mischung und genau die richtige Gradzahl an UPs und DOWN‘s.

Ich wiederhol mich aber ich bin hin und weg. Ich hab das Buch in wenigen Stunden durch gesuchtet!

Die Autorin landet auf meiner Liste!

0