Um die Schulden ihrer Schwester zu bezahlen, will sich die junge Paige im zwielichtigen London als Escort-Girl verdingen. Doch für diese Art von Job scheint sie nicht gemacht. Bis sie zwei geheimnisvolle Männer kennenlernt, die ihr ein Angebot unterbreiten, welches alle Probleme lösen könnte. Sie ahnt nicht, dass mit diesem Deal neue und viel gefährlichere Schwierigkeiten auf sie zukommen.

Genau wie Paige, haben auch mich die beiden Brüder Jules und Francis Girard in ihren Bann gezogen. Ein Beiseitelegen des Buches war praktisch nicht möglich, so sehr klebte ich an den Sätzen und Kapiteln, in welchen die Autorin diese spannend heiße „Ménage à trois“ verpackt hat. Der Erzählstil aus verschiedenen Perspektiven ist im wahrsten Sinne des Wortes fesselnd.

Die Handlung ist gewalt- und liebevoll zugleich und sorgt für die ein oder andere Gänsehaut. Die Protagonisten leben ein Leben weit entfernt von Konventionen, was sich auch in den Beziehungen und Liebespraktiken ausdrückt. Verdammt heiß und aufregend. In der Buchbeschreibung steht der hübsch nüchtern klingende Satz: Enthält explizite Szenen. Haha! Ihr habt ja keine Ahnung. *Schnappatmer*

Ich habe mich verliebt. In alle drei Hauptprotagonisten.

Mit diesem Roman hat Alessia Gold mich auch in ihren eigenen Bann gezogen und ich suchte mich gerade durch ihr bisher veröffentlichtes Gesamtwerk.

Der Roman endet natürlich in einem fiesen Cliffhanger. Glücklicherweise geht es am 30.09. bereits weiter und ich erfahre endlich, wie es mit Paige und den Brüdern weitergeht und ob sie sich am Ende für einen entscheiden kann/muss/will/wird.

Ich habe meinen Liebling. Band 2 wird zeigen, ob das so bleibt.

0