Liz Rosen gehört mittlerweile zu einer meiner liebsten Autorinnen. So war klar das ich auch ihr neustes Buch lesen musste & wollte. Alleine schon wegen dem Cover! 

Freya’s Schwester ist spurlos verschwunden, während sie auf dem College war. Freya ist jetzt auf eben diesem College um Ihre Schwester Theresa zu suchen. Dabei trifft sie auf Matt MacKanzie. Das erste aufeinandertreffen der beiden ist schon ziemlich hat & teilweise fand ich es sogar zum Schmunzeln. 

Freya als Charakter war mir direkt auf Anhieb sehr sympathisch & würde alles dafür tun um ihre Schwester zu finden bzw. herauszufinden was ihr zugestoßen ist. 

Matt als Charakter war am Anfang echt ein Arsch. & ich hab schon gedacht “Typisch Millionärssohn”. Das ändert sich dann zwischendurch. Beide Charaktere sind super herausgearbeitet & haben beim Lesen einfach Spaß gemacht. 

Die Autorin konnte mich auch mit diesem Buch & ihrem tollen & flüssigen Schreibstil wieder total begeistern. 

Freue mich schon auf die nächste Geschichte! 

 

0