“Twisted Love” aus der Feder von Ruby Meyer konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Das lag auch an diesem wunderbaren Schreibstil der Autorin. Dieser ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Darüber hinaus schreibt sie sehr fesselnd, sodass man nur so durch die Seiten fliegt.

Erzählt wird das Buch aus der Perspektive der Protagonistin Lea, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. So konnte ich mich gut in die Situation von Lea hineinversetzen. Ich konnte mit ihr lachen aber genauso gut habe ich auch mit ihr gelitten.

Lea ist eine unglaublich sympathische junge Frau die mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Jedoch hat sie es zur Zeit nicht leicht, da sie auf der Flucht vor ihrem Stalker ist. Von Italien aus zieht sie nach Amerika um ihrer Vergangenheit zu entfliegen. In ihrer neuen WG fühlt sie sich wohl und außerdem lernt sie den attraktiven und liebenswerten Hayes kennen.

Als dann plötzlich mysteriöse Pakete auftauchen und sie sich ständig beobachtet fühl, fürchtet sie, dass ihr Stalker zurück sein könnte und somit auch die Beziehung zwischen ihr und Hayes gefährden kann.

Ich mochte diese Geschichte unglaublich gerne. Sie war gefühlvoll, emotional und unglaublich spannend. Es gab überraschende Wendungen auch wenn ihr hier und da eine Vermutung hatte, konnte man nicht den kompletten Verlauf der Handlung vorhersehen. Die Charaktere wie auch die gesamte Atmosphäre des Buches ist authentisch und realitätsnah. Man kann sich alles bildhaft vorstellen und mitfühlen.

Ich habe diese Geschichte regelrecht verschlungen und sie war definitiv ein Lesehighlight für mich. Daher vergebe ich auch wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

0