R E Z E N S I O N

Von Anfang an war ich mit Willow im Dark Diamond gefangen und auch James hatte mich genauso um seinen kleinen Finger gewickelt wie Willow. Das Buch hatte so viele überraschende Wendungen und hat mich wirklich dauerhaft unter Spannung gehalten! Kein Wunder das ich es innerhalb weniger Stunden beendet habe. „Bittersweet Savior“ war wie ein super heißer, aber auch blutrünstiger Film vor meinen Augen. Viele Szenen sind sehr brutal und unglaublich kalt beschrieben, aber genau das hat die Charaktere so echt wirken lassen. Auch wenn mir beim Lesen oft ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen ist, habe ich es sehr geliebt und ich bin mehr als gespannt auf Band 2! Gerade wegen dem schlimmen Cliffhanger 😫

W I L L O W

Was soll ich sagen? Willow ist wundervoll. Ich liebe es das sie so anders ist und mal nicht blonde Haare hat 😂(irgendwie habe ich nämlich das Gefühl das alle Dark Romance Protagonistinnen blonde Haare haben) auf jeden Fall ist sie aber nicht nur wegen ihrem roten Haar so besonders, sondern auch weil sie eine unglaubliche Stärke in sich trägt, die ich wirklich bewundere. An ihrer Stelle wäre ich nämlich schon längst zusammengebrochen.

J A M E S

Ja. Also James hatte mich von Anfang an in seinen Fängen und manchmal habe ich ihn auch wirklich gehasst. Aber dann wieder geliebt. Es war ein schreckliches hin und her 😅

Tatsächlich weiß ich immer noch nicht ob ich ihn lieben oder hassen soll. Vielleicht ist es einfach Hass-Liebe 🙊

𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭

„Bittersweet Savior“ ist eine große Bereicherung für alle Leser/innen die es sexy und brutal mögen. Nichts für schwache Nerven 🖤

5+/5⭐️

5/5🌶

0