Der Roman hat mir sehr gut gefallen und mir ein paar wundervolle Lesestunden beschert. Das Cover lässt bereits auf eine sehr romantische Story schließen und dahingehend wurde ich auch nicht enttäuscht. Die Romantik und die Liebe zwischen Lea und Hayes ist den ganzen Roman über greifbar. Durch den tollen gefühlvollen Schreibstil flogen die Seiten nur so dahin. Die Beziehung der beiden zueinander war so authentisch, so greifbar, einfach fantastisch. Hayes ist ein absoluter Traummann. Ich möchte bitte auch einen Hayes 🙂 Wie er um Lea kämpft und alles für sie riskiert, beeindruckend. Lea ist eine Kämpferin. Anfangs erscheint sie mir noch etwas ängstlich, was bei den Erlebnissen ihres letzten Jahres auch kein Wunder ist. Doch das legt sich schnell, was nicht zuletzt wieder an Hayes liegt. Ab der Hälfte ungefähr nimmt die Story dann sehr an Fahrt auf. Es wird spannend und ich konnte den Reader kaum noch aus der Hand legen. Ich finde es toll, wenn Romance Bücher mit Thriller-Elementen verknüpft werden. Die Identität von Leas Stalker hat mich nicht so sehr überrascht. Aber der Showdown am Ende hat mich nochmal ordentlich zittern lassen. Und die ganze Zeit über war die Liebe zwischen Lea und Hayes present. Also wenn die beiden kein absolutes Traumpaar sind, weiß ich auch nicht. Ein klitzekleiner Kritikpunkt, der aber vollkommen subjektiv ist: ich hätte gern die Mitbewohner von Lea und Hayes besser kennengelernt. Gerade weil auch sie viel für Lea riskieren. Und ich hätte gern auch ein paar Kapitel aus Hayes Sicht gelesen. Nur um seine Gefühle und Beweggründe noch besser verstehen zu können.
Trotzdem kann ich für diesen wundervollen Roman nur eine klare Leseempfehlung aussprechen 🙂

0