Ich habe mich auf der fbm dazu entschieden mal einen Romatikthriller zu kaufen und zu lesen. Und nun ja – was soll ich sagen – es hat mich richtig vom Hocker gehauen, sodass ich mir den zweiten Teil von ihr auch kaufen werde. 🙈

Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite gepackt. Sie war spannend aber ebenso auch emotional, sodass ich an einigen Stellen das Buch beiseite legen musste um nicht “auszurasten”. Allerdings sind nicht nur packende, spannende Szenen vorhanden sondern auch spicy Szene.

Als ich am Überlegen war bei der Messe welches Buch ich mir beim Federherzverlag kaufe, ist mir dieses Buch in die Augen gestochen. Das Cover ist so ansprechend gestaltet, dass ich mir den Klappentext durchlesen musste. Welcher mich ebenso neugierig gemacht hat. Aber nicht nur das Cover ist schön gestaltet worden, während des Lesens sind mir immer kleine Details aufgefallen, welche zum Anfang und meist auch zum Ende her vorgekommen sind.

Das Buch/die Gedchichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Was eigentlich überhaupt nicht meins ist, weil ich es gerne aus der Erzählerperspektive mag. Aber Elaina Flow hat es geschafft mich mit dieser Perspektive in die beiden Protagonisten hineinzuversetzen um Gedanken und Handlungen noch mehr verstehen zu können. Vorallem die Übergänge von den jeweiligen Perspektiven wurde flüssig gestaltet. Sodas man sich nie fragen musste, in welcher Rolle bin ich gerade.

Einmal kurz noch zu den Protagonisten.
Es gibt einmal Alenia, die eine sehr starke Persönlichkeit, aber auch Faust dick hinter den Ohren hat. Vorallem durch ihre Vergangenheit (welche durchgehend eine Rolle spielte) habe ich verstanden, woher sie diese Stärke hat.
Lawrenzo ist der zweite Protagonist in der Geschichte. Er ist Intaliener und hat für mich sehr arrogant gewirkt bzw er war sehr von sich überzeugt. Er hat von Anfang an Gefühle für Alenia welcher er aber hauptsächlich leugnet und mit diesen auch völlig überfordert scheint. 🙈

0