Haylie und Logan kennen sich schon sehr lange, da Haylie mit seiner Schwester Emily befreundet ist. Die Liebe zu Logan hält sie geheim. Einige Jahre später zieht Haylie zu Logan in die WG und es knistert sofort zwischen den beiden. Jedoch sind Kopf und Herz nicht einer Meinung und dann gibt es da auch noch ihren Ex-Freund, der sie wieder haben möchte und es nicht sein lassen kann. Also soll Logan ihren Freund spielen, doch es stellt sich heraus das da viel mehr hinter steckt…

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Federherz Verlag erhalten, vielen Dank dafür! Das beeinflusst jedoch in keiner Weise meine Meinung! Und bevor ich loslege, möchte ich kurz anmerken, dass ich mich total auf diese Geschichte gefreut habe! Ich bin ein großer Fan von Ärztegeschichten und/oder Serien. Und auch das Cover ist ein wahnsinniger Hingucker, ich liebe es einfach total!

Haylie habe ich bereits auf den ersten Seiten total ins Herz schließen können und man kann eine sehr gute Beziehung zu ihr aufbauen. Für mich war sie ein total sympathischer Charakter, den man sofort ins Herz schließen muss. Ich finde es total mutig von ihr, dass sie ihren Weg verfolgt, auch wenn sie sich oft nicht zwischen Kopf und Herz entscheiden kann. Ich persönlich finde auch, dass sie eine starke und große Entwicklung hinter sich hat, die mir wahnsinnig gut gefallen hat!

Auch Logan habe ich sofort ins Herz schließen können. Man lernt bereits auf den ersten Seiten sehr viel über ihn kennen. Er war mir absolut sympathisch und ich mochte es richtig gerne, dass er immer auf Haylie und ihre Gefühle geachtet hat, auch wenn er dann selbst einmal zurückstecken musste. Aber auch er hat eine tolle Entwicklung durch gemacht, von der man sich eine Scheibe abschneiden kann.

Auch die Nebencharaktere haben mir wahnsinnig gut gefallen. Jeder von ihnen passt einfach perfekt in die Geschichte, auf seine Art und Weise. Emily, ist die Schwester von Logan und hat einfach das Herz am richtigen Fleck. Sie wusste immer was zwischen den beiden läuft und hat beide immer total supportet. Auch Sophie, die kleine Tochter von Emily, hat mir die gesamte Geschichte ein wenig versüßt. Alles in allem, waren alle Charaktere einfach wundervoll und vor allem einzigartig!

Der Schreibstil von Patricia Christina kenne ich bereits aus einem anderen Buch von ihr und bereits dort hat er mir sehr gut gefallen. Auch in diesem Buch konnte sie mich wieder komplett mit ihrer Schreibweise überzeugen. Patricia Christina hat einen lockeren, leichten, emotionalen und fesselnden Schreibstil, der dafür sorgt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Außerdem lässt es sich sehr flüssig lesen und auch der Lesefluss wird in keiner Weise gestört.

,,Doctor’s Secret‘‘ hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich bin sehr traurig darüber, dass die Geschichte nun zu Ende ist. Ich hoffe sehr, dass die Autorin noch weitere Bücher in die Richtung schreibt, denn sie hat echt großartiges Talent. Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen und ans Herz legen. Ich bin mir sicher, dass jeder hierbei auf seine Kosten kommt und für wirklich jeden etwas dabei ist. Ich bin gespannt, was wir sonst noch von der Autorin lesen werden!

0