“Kick off Baby” ist der fünfte Teil der “Chicago Wolves”-Reihe von der Autorin Carrie Brighton.

Dieser Teil ist aber dennoch unabhängig von den anderen zu lesen, so steht es auf jeden Fall in der Beschreibung.

Ich persönlich habe aber bis jetzt leider nur diesen hier gelesen, daher beziehe ich mich auch nur auf diesen Teil.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, sehr gut. Direkt von der ersten Seite an, war ich in der Geschichte gefangen.

Olivia und Zayne lernen sich in einem peinlichen Moment kennen, der aber dennoch nicht dafür sorgt, das sie sich deswegen schämen.

Zaynes Dad bringt eine neue Frau mit Tochter nach Hause. Dabei handelt es sich um Olivia. Von nun an sind sie sowas wie Bruder und Schwester oder steckt doch noch etwas anderes dahinter?

Als Olivia und Zayne es dann doch noch schaffen und sich ihre Gefühle beichten, ist es schon fast zu spät, da es eine eigentlich gute Überraschung gibt.

Zayne möchte Olivia nicht verlieren, daher kommen sie auf eine verrückte Idee und sie heiraten sehr jung. Allerdings kommt dann alles ganz anders und sie haben mehrere Jahre keinen Kontakt mehr.

Was ist aber, wenn Olivia plötzlich wieder Kontakt sucht, damit sie die Scheidung bekommt?

Ist das überhaupt das was sie will, will er das, oder machen sie sich gar was vor?

Die Autorin Carrie Brighton hat mich beim Lesen manchmal ganz schön verzweifeln lassen. Ich habe beim Lesen gelacht, geweint und am liebsten hätte ich auch hin und wieder Olivia und Zayne am liebsten geschüttelt.

Das Buch beinhaltet eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle und ganz viel Amore!

Überblick der Reihe “Chicago Wolves”:

Band 1 – “Touch Down Baby”
Band 2 – “Play Fake Baby”
Band 3 – “Time Out Baby”
Band 4 – “Game On Baby”
Band 5 – “Kick Off Baby”

Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar und mit in sich abgeschlossenem Happy End.

0