Mit “Bittersweet Savior” hat Sara Rivers mal wieder eine mega Story abgeliefert! Der Schreibstil ist lebendig und lässt sich angenehm lesen, sodass man bereits in kürzester Zeit in der Geschichte versunken ist. Hier erwartet euch keine rosige Liebesgeschichte, wie es vielleicht das Cover vermuten lässt. Hier geht es wirklich düster zu. Er ist nicht ihr Retter. Er ist der Jäger und sie ist seine Beute.

Die Protagonisten Willow und James sind durch ihre ausgefeilte Persönlichkeit sehr authentisch. James ist verboten heiß und lässt sich nicht so leicht in seine Karten schauen. Willow eine so bewundernswerte, unfassbar starke und toughe Frau. Sie kämpft sich weiter durch, wo andere an ihrer Stelle längst zerbrochen wären. Aber der heimliche Star der Geschichte ist und bleibt Mr. Pebbles <3

“Ich mag es, wenn Frauen Feuer haben, aber noch mehr mag ich es, wenn dieses Feuer erlischt … Lass das Feuer in ihr verglühen, James. Und vergiss nicht ihre Krallen zu stutzen.”

Ich bin immer noch nicht hinweg über diesen fiesen Cliffhanger und warte sehnsüchtig auf Teil zwei!!

0