Also was soll ich hierzu schreiben??? Die Story ist der Wahnsinn. 

Cayden und Eve sind mehr wie authentisch beschrieben, man kann sich in beide sehr gut hineinversetzen. Seine Handlungen sind zwar schon manchmal fragwürdig aber je weiter man in seine Geschichte eintaucht, desto besser kann man ihn auch verstehen. Sie tat mir stellenweise doch schon leid, sie hat einiges ertragen müssen durch ihn. 

 Zu Cayden, eieiei, was soll ich sagen, er hatte es schon als Kleinkind nicht leicht, ein Vater der ihm nicht zeigte das er ihn liebt. Einen Bruder der auch nur austrat und ihn ständig ärgerte, eine Mutter die zu schwach war endlich mal mit der Faust auf den Tisch zu schlagen. 

Er hatte es von Anfang an mit seiner Familie nicht leicht. Dann kommt Eve und alles verändert sich. Er sieht manches mit anderen Augen, kann aber selber seine Gefühle nicht zuordnen. Wie auch, er hat es ja nie richtig gelernt offen mit damit umzugehen.

Eve eine starke Frau, die genau weiß was sie will und das auch mehr wie deutlich zeigt. Das sie schwach wurde beim Charme von Cayden war ja klar, aber man spürte ganz deutlich, dass es von beiden Seiten ausgeht. Das beide sich dann auf der Reise näher gekommen sind, war für mich vorher schon klar, aber so musste es auch sein. 

Cayden und Nixon, sein Bruder stehen in direkter Konkurrenz zueinander. Nixon und Erin, Caydens Angestellte naja, sie hatten mit dem was sie taten vielleicht nur gutes im Sinn, haben aber damit doch viel mehr Schaden angerichtet als es ihnen zuvor bewusst war.

Sie haben nicht nur in Kauf genommen, das Cayden seine Firma verlieren könnte. Nein, sie haben auch in Kauf genommen ihr genauso schaden zuzuführen. Sie haben da nicht alles in Betracht gezogen, was es wohl für einen ausmaß haben kann. Ob das wohl noch zu kitten ist? Vorallem wie will er es wieder hinbekommen?

Was haben Nixon und Erin angestellt? Hat Cayden den Mut sich ihren Teil anzuhören oder glaubt er das was er sieht? Wird er es wieder hinbekommen und sich selber eingestehen, dass er falsch gehandelt hat?

Es ist für ihn einfacher ihr die Schuld zu geben, als mit ihr offen zu reden. Gesagte Worte verletzten und bringen nicht unbedingt das Beste von ihm zum Vorschein. Dafür tut er etwas, was ich so nicht gedacht hätte. Was das wohl sein mag????

Der Weg, bis es in seinem Gehirn ankam, das er falsch gehandelt hat war schon hart, aber er musste erst durch diese Hölle, um selber zu verstehen, dass er sie tatsächlich liebt und auch an seiner Seite haben will. Ihm wurden die Augen von anderer Seite geöffnet, womit ich nicht unbedingt gerecht hätte. Nixon war schon ein echter Arsch aber im Laufe der Story hat auch er sich verändert und man konnte auch sein Handeln besser nachvollziehen je weiter es ging.

Die Story der beiden ist spannend von Anfang an bis zum Schluss, stellenweise hätte ich beide vielleicht mal geschüttelt aber zum Glück haben sie es dann doch selber hinbekommen, zwar mit einer Menge Tränen aber immerhin hat er eingesehen das er Falsch gehandelt hat.

Ich hatte tolle Lesemomente und liebe diese Story.

Eine  ganz klare Kauf-Leseempfehlung.

Die 5 Sterne gebe ich sehr gern.

0