Zum Cover: passend zur Buchreihe, Skyline der Stadt gefällt mir gut

Zum Inhalt: Eine sehr bewegende Geschichte mit 2 sehr berührenden Hauptprotas, welche mich im Herzen berühren konnten. Ich mochte sowohl Harlan als auch Cassy bzw. Arizona sehr. Da sich die Ereignisse erst im Laufe der Geschichte klären (hier will ich nicht so viel spoilern), ist das Buch wahnsinnig spannend und ich konnte es kaum abwarten alles zu erfahren. Mit den sich am Ende überschlagenden Ereignissen habe ich dann aber nicht gerechnet und ich habe da ganz ordentlich mitgelitten. Das war so aufwühlend, berührend, schmerzhaft und auch erlösend. Sehr gut geschrieben, da konnte ich so mitfiebern und miterleben. Das hat mir gut gefallen. Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich auch Harlans Tochter … so ein toller, empathischer, einfühlsamer und offener Mensch. Ich mochte die Beziehung zwischen Harlan und seiner Tochter sehr, auch die Geschichten um den Umgang der ersten Liebe der pupertierenden Tochter war eine tolle und unterhaltsame Nebengeschichte!!! Alles in allem ein rundum sehr gut gelungenes Buch, welches mir viel Lesefreude bereitet hat. Klare Leseempfehlung von mir!

Meine Bewertung: 5 von 5 ⭐️

0