Mir hat das Tempo der Geschichte gut gefallen. Es war ein schöner Wechsel zwischen ereignisreichen und emotionalen Passagen, in denen man die Charaktere gut kennenlernen und erleben konnte.

Allen voran Mikhail, dessen Charakter sehr breit aufgestellt ist. Auf der einen Seite agiert er unglaublich brutal und rücksichtslos, während er bei Leana zum perfekten Gentleman mutiert.

Leana ist ein wirklich herzensguter Mensch, den man gern haben muss. Von der Entwicklung hat mich eine andere Frau aber mehr überzeugt und das war Viktorija. Seit ihrer Kindheit immer nur ausgenutzt und gedemütigt, hat mich ihr Verhalten sehr beeindruckt und ich hoffe, dass sie auch im zweiten Teil einen festen Platz und vorallem Respekt bekommt.

Den Familienshowdown fand ich sehr spannend und gut geschrieben. Es kam zwar nicht unerwartet, aber das war nicht schlimm. Das Rad der Mafiageschichten wird hier nicht neu erfunden, muss es aber auch nicht, um einen gut zu unterhalten.

Das Ende ging mir persönlich dann zu schnell, aber ich bin gespannt, ob und wie Mikhail Leana zurückholen kann.

0