süß wie Zuckerwatte mit einer Prise spice…

Wir müssen mal über dieses tolle Cover reden und dieser wunderschöne Name PEARL. Die Geschichte ist nicht wirklich spannend aber dafür an vielen Stellen super witzig und das hat mich schlussendlich überzeugt. Aus diesem Grund konnte ich es nicht weglegen zu lesen wie Pearl in der Gegenwart von Reece aus sich herauskommt und ihm die lustigsten Sachen an den Kopf wirft, weil sie denkt sie könnte ihn damit einschüchtern. Pearl ist schon seit geraumer Zeit in Reece verliebt aber schafft es nicht über ihren Schatten zu springen. Als sie doch den Mut aufbringt kriegt er das total in den falschen Hals und feuert sie. Sie will ihn mit einem Cupcake (den sie selbst gebacken hat) für sich gewinnen. Doch an dem Tag geht alles schief, der wichtigste Lieferant für das Unternehmen kündigt die Zusammenarbeit und Reece gibt Pearl die Schuld den das war ihre Aufgabe. Später stellt sich raus das Pearl keinen Fehler gemacht hat sondern das Reece schuld an dem Lieferantenproblem war. Aber auch für Reece läuft es alles andere als gut, eine Schlagzeile jagt die nächste und sein Vater stellt ihm ein Ultimatum. 6 Monate keine Schlagzeile und kein Zugriff auf das Vermögen der Familie andernfalls wird er enterbt! Nach ein paar Nächten im Hotel anschließend in einer Pension kommt er auf die Idee in eine WG zu ziehen um Geld zu sparen. Nach langer Suche findet er eine… die WG von Pearl… Die beiden wissen noch nichts von ihrem Glück und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Natürlich siegt hier die Liebe, sie müssen zwar noch ein Paar Hürden nehmen aber die beiden sind ein super Team! Ach eins sei euch gesagt die beiden haben ganz schön Spicy Gedanken. 

0