Das Buch ist irgendwie so viel anders als die Leseprobe es vermuten lässt. Es geht um Sex aber irgendwie auch wieder nicht, aber das auf eine gute Art und Weise. Das Zusammenspiel der beiden Hauptprotas ist von Anfang an von einem heißen Prickeln erfüllt, welches gleichzeitig sehr gefühlvoll ist.

Das Buch hat mein Herz eigentlich schon gewonnen als Duncan Brady zum ersten Mal auf der Bildfläche auftaucht😊. Okay, sein Name ist für mich total abturnend, aber davon abgesehen ist er ein absolut höllisch heißer Untergrundboss, der sein umso größeres Herz beweist, wenn es um Holly geht. Das ihr anfänglicher Plan absolut in die Hose geht und sie erstmal mehr oder weniger bei dem Gangsterboss festsitzt ist nur der Beginn von Größerem. Trotz ihrer beider Anziehung kommen sich die beiden, aufgrund eines schrecklichen Vorfalles nur langsam körperlich näher, was total der Realität entspricht. Duncan zieht Holly immer mehr und mehr in seinen Bann und zeigt der Hauptprotagonistin die Seite ihrer Seele, die sie schon lange glaubte verloren zu haben. Duncan hat im Laufe des Buches nicht nur mein Herz erwärmt, sondern sich auch meine Seele eingefangen.

Das Ende, verdammt, ich weiß nicht ob ich Alessia Gold für das was sie der Leserschaft vorenthalten hat, verzeihen kann! Das Ende ist brutal und überhaupt nicht das was ich erwartet habe. Ich bete dafür das es ein Happy End gibt! Denn sonst werde ich das der Autorin nie verzeihen….

Fazit:

Ich verspreche euch, dieses Buch wird heiß explizit und rau und letztendlich hat die Unterwelt euch in ihrem Griff gefangen – ob ihr daraus überhaupt entkommen wollt ist eure Entscheidung.  

0