Der Anfang der Geschichte beginnt mit einem Sprung in die Zukunft und baut sofort Spannung auf. Da man sofort wissen möchte, wie unsere schöne und liebe Protagonistin in einer solchen Situation landen konnte. Den Einstieg finde ich super gewählt und konnte mich sofort fesseln. Auch die Geschichte an sich ist sehr interessant gestaltet und vielversprechend, da es ein zentrales Drama in der Vergangenheit und ein Problem in der Zukunft gibt. Wir als Leser versuchen beide Konflikte zu verstehen und zu lösen, doch das ist alles andere als leicht. Dafür macht es aber umso mehr Spaß. Ich mag außerdem das dieses Buch aus zwei Perspektiven geschrieben wurde, aus der von Abigail und aus der von Trevor. Beide Sichtweisen sind sehr individuell und konnten mich voll und ganz von sich überzeugen. Ich mochte nämlich beide Protagonisten von der ersten Sekunde an und verstehe sie. Auch wenn sie es sich fast schon unnötig kompliziert gemacht haben, finde ich es schön, dass ihre Verbindung über all die Jahre gleich und stark geblieben ist. Die Entwicklung der beiden Hauptfiguren ist dadurch umso sichtbarer, da alte Erinnerungen und Verhaltensweisen mit neuen verbunden werden. Ich liebe außerdem das wunderschöne Setting, dass mich einfach verzaubert hat. Ich konnte das Meer auf meiner Haut spüren und die Lebensfreude der Protagonisten, wenn sie zusammen waren. Es war einfach schön, in diese Welt eintauchen und ihre Geschichte zu erleben. Ich liebe zudem auch wie romantisch die Geschichte sein kann, denn manche Szenen haben sich in mein Herz geschlichen. Außerdem werden Themen wie Trauer und Schuldgefühle behandelt, was das Buch tiefgründiger macht. Zusammengefasst ist das Buch ein schöner Blickfang und eindeutig ein Herzensbuch.
Die Story ist sehr schön. Eine Frau die jeden Mann, den sie je geliebt hat, verloren hat trifft unverhofft auf ihren ehemals besten Freund. Dieser ist nicht nur verboten heiß, sondern auch steinreich und holt alte Erinnerungen in ihr hervor. Nach einer wunderschönen Nacht verschwindet er jedoch wieder und lässt sie mit einem gebrochen Herzen zurück, bis auf einmal seine Verlobte ihre Hochzeit bei der jungen Frau im Café feiern möchte. Doch wie soll sie es schaffen die Hochzeit zu planen, wenn ihr Herz am Bräutigam hängt?
Abigail ist eine sehr liebe Persönlichkeit. Die voller Lebensfreude und Hoffnung stecken. Jedoch musste sie einige Verluste ertragen, denn alle Männer aus ihrem Umfeld scheinen vor ihr zu fliehen. Erst stirbt ihr Vater, dann folgt ihr Bruder und schlussendlich verlässt ihr bester Freud sie auch noch. Als wäre das nicht schon schlimm genug wird sie auch noch von ihrem Verlobten ausgetauscht, durch ihre Freundin. Selbst ihr Hund scheint sie nicht zu mögen, nur ihre beste Freundin steht ihr stets zur Seite. Da Abigail bei ihrer Mutter wohnt und sich um das Café ihrer Familie kümmert, konnte sie nie ihren Traum Modedesign studieren, sondern musste stets ihrer Familie helfen und diese unterstützen. Weshalb sie nie aus ihrem kleinen, aber wunderschönen Ort rausgekommen ist. In ihrer Freizeit schneidert sie gerne, trifft sich mit ihrer besten Freundin und liebt es am Meer zu sein. Sie ist vom Charakter her eine liebevolle, hilfsbereite, gutmütige und mutige Person. Sie ist eine Romantikerin durch und durch. Trotz all der Niederschläge und offenen Rechnungen hat sie nie die Hoffnung aufgegeben und sich immer um ihre Familie gekümmert, weshalb man ihre Entwicklung auch sehr stark erkennen kann. Denn sie fängt an ihren eigenen Wert zu erkennen und folgt ihrem Herzen. Dabei muss sie sich trauen ihren eigenen Weg zu gehen. Was sie auch macht. Denn sie nimmt ihren Jugendtraum in Angriff und wird dadurch glücklicher. Ich mag sie und ihre laute Art, weshalb wir sofort eine Bindung zueinander hatten.
Trevor ist der besten Freund von Abigail, der sich Schuld am Tod seines Freundes gibt. Deshalb ist er damals geflohen und hat sein Studium in New York früher begonnen. Dabei entwickelt er eine App, die ihn und seinen Mitbewohner reich macht. Das ebnet ihm den Weg seinen Traum wahr werden zu lassen. Ihm gehört nun eine Football Mannschaft und ist Millionär. Doch glücklich ist er nicht, denn er arbeitet nur und ist so ziemlich einsam. Sein Freund ist zwar an seiner Seite, aber Abigail, seine Jugendliebe, fehlt ihm. Jedoch ist das egal, denn er macht einen Vertrag, wobei er ein Model heiraten muss, damit er Geld bekommt. An sich ist sein Vater früh gestorben und er hat nur noch seine Mutter, weshalb er ihr keinen Wunsch abschlagen kann. Vom Charakter her ist er ein sympathischer, charmanter und freundlicher junger Mann. Seine Entwicklung zeigt sich darin, dass er in seine Heimat zurückkehrt. Dabei verliebt er sich erneut und lernt sich selbst zu akzeptieren und zu verzeihen. Dafür muss er jedoch erst am Tiefpunkt angelangen, um wieder aufzusteigen und sein Leben ins positive zu wenden. Meiner Meinung nach ist er super interessant, jedoch auch ein bisschen eigen.
Zusammen sind die beiden ein ziemlich süßes und romantisches Pärchen. Sie sind seit ihrer Kindheit befreundet und konnten immer miteinander sprechen, doch dann ist Travor verschwunden und ließ Abigail zurück. Jedoch ist ihre Verbindung unverändert und noch immer sehr tief. Ihre Liebe ist spürbar und ich mag sie beide zusammen betrachtet sehr.
Das Ende war überraschend romantisch. Ich dachte eigentlich, dass es kein so schönes Happy End geben würde, aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Denn unsere Protagonisten werden auseinandergerissen und Geheimnisse, die gut verborgen lagen, werden offenbart. Dabei sieht eine gemeinsame Zukunft für beide sehr unrealistisch und nicht in erreichbarer Nähe. Doch die Entfernung zeigt beiden, wie wichtig sie füreinander sind und wie stark ihre Gefühle sind. Weshalb Trevor entscheidet für ihre Liebe zu kämpfen, auch wenn es bedeutet, eventuell mehr dafür zu opfern als vorgesehen. Die letzten Seiten waren sehr interessant und emotional gestaltet. Ich wurde tief berührt und musste die ein oder andere Träne vergießen, was mir aber gefallen hat. Zusammengefasst ist dieses Buch supersüß und erfrischend. Es bekommt von mir vier von fünf Herzen von mir.

0