Leila ist eigentlich gar nicht die Böse, allerdings gerät sie in eine ganz miese Situation, als sie dank ihres Bruders einen gestohlenen Lamborghini fährt und von dessen Besitzer dabei erwischt wird. Es könnte nicht schlimmer sein… zum Glück gibt es dafür einen Ausweg, bei dem sich die beiden eher ungewollt näher kommen. 

Der Schreibstil hat mich absolut gefesselt, doch leider nicht von Anfang an, allerdings war es trotzdem direkt spannend zu lesen und als ich dann endlich richtig mitfühlen konnte, war es perfekt. Beide werden super beschrieben, wodurch man sich nicht nur ein gutes Bild beim Lesen bilden kann, sondern auch noch perfekt mitfühlen kann, ohne es irgendwie erzwingen zu müssen oder sich mehr in dieser Richtung zu wünschen. Auch die ungewöhnlichen oder unerwarteten Charakterzüge der beiden, wie Kyles Barbiespielen mit seiner Tochter, kann man trotzdem super in das Bild, das man von dieser Person hat einflechten und dadurch ganz entspannt lesen. 

Es hat mir extrem gut gefallen, nur der Einstieg hat es für mich etwas abgewertet. 

0