Der schlichte Titel hat mich in die Irre geführt. Ich habe keine riesigen Erwartungen an das Buch gehabt, wurde jedoch schnell eines Besseren belehrt. Was ich mir als ein bisschen Schmökern vor’m Einschlafen vorgestellt habe, wurde ein Durchsuchten allererster Güte.

Die Story bleibt bis zum Ende irritierend, geheimnisvoll und spannend, der wirkliche Suchtfaktor sind aber die Charaktere. Die Jungs erinnern in ihrer Gruppendynamik häufig an die Kings (klare Empfehlung also für alle, die schon die Kingston-Reihe mochten!), sind aber doch anders. Diese Mischung aus Distanz und gleichzeitigem Umschwärmen der Protagonistin hat es mir angetan. Von dem Sex-Appeal, den jeder der vier Herren mitbringt, ganz zu Schweigen. Große Bewunderung von meiner Seite auch für Ellies Stärke. Für mich persönlich nicht vorstellbar, so tough zu sein, aber so gut geschrieben und durch die Handlung und Gedanken geführt, dass es trotzdem nachvollzieh- und fühlbar ist. Sehr, sehr gelungen.

Einziger Kritikpunkt: Die Faszination der Jungs für Ellie nimmt in der zweiten Hälfte ein bisschen Überhand. Das Böse geht für meinen Geschmack zu sehr verloren. Spaß hatte ich beim Lesen dennoch! 🙂

0