Cover:

Wir haben ein dunkles, düsteres Cover mit einem Paar. Ich bin kein Fan von echten Menschen auf Cover, nichtsdestotrotz sind sie in dieser Form und Bearbeitung, sehr passend zur Geschichte gewählt.

Schreibstil:

Liz hat einen angenehmen, flüssigen und gut zu lesenden Schreibstil. Er gibt dir die Möglichkeit perfekt in die Geschichte einzutauchen. 

Geschichte: 

Clair scheint eine unabhängige, stolze Frau zu sein; mit dem naiven Herzen eines Mädchens, wenn es um ihren Bruder geht. Im Laufe der Geschichte, entwickelt sich Clair so weiter, das sie das naive Herz verliert und anfängt zu sehen, was für sie wichtig ist. 

Ebenso ergeht es Reed. Für ihn steht Rache an vorderster Front, dafür ist ihm am Ende jedes Mittel recht. Und trotzdem lernt er im Laufe der kurzen Geschichte, das es mehr im Leben gibt. 

Liz hat eine Geschichte geschaffen, auch wenn man durch die Kürze ein paar Abstriche – in Bezug auf die (sich entwickelnden) Gefühle – machen muss. Da hätte ich mir tatsächlich etwas mehr gewünscht, ebenso mit der Harmonie. Das war mir schon wieder (fast) zu viel Harmonie; mir fehlten ein paar mehr Unstimmigkeiten oder zumindest mehr Widerstand von Clair.

Trotz allem haben wir eine hinreißende, schöne und sexy Geschichte für Zwischendurch, die zu einer entspannten Lesezeit einläd. 

0