Schreibstil: Der Schreibstil ist wirklich toll. Das Buch lässt sich flüssig lesen um man fliegt fast durch die Seiten. Durch den Schreibstil entsteht ein toller Lesefluss. Die Wortwahl ist dem Alter der Protagonisten angemessen und auch fluchen wurde sehr gut eingebaut. 

 

Sichtweise: In jedem Kapitel liest man erst aus Abigails Sicht und dann aus Trevors. Auch wenn Trevors Sicht einen kleineren Teil im Kapitel einnimmt, kann man sich sehr gut in seine Situation und Gedanken hineinversetzen. 

 

Charaktere: Abigail ist optisch nicht die typische Protagonistin, was mir sehr gut gefällt. Sie entwickelt sich weiter und steht für sich ein. Trevor ist ein Protagonist mit einem großen Herzen. Er stellt seine eigenen Bedürfnisse für andere zurück. Aber auch er entwickelt sich sehr gut weiter und findet Wege, seine eigenen und die Bedürfnisse anderer zu kombinieren. 

 

Meinung: Die Tatsache, dass ich sehr schnell mit dem Buch fertig war, spricht definitiv für das Buch. Ich möchte Abigail sofort und auch Trevor war mir gleich sympathisch. Ich habe seinen inneren Konflikt sehr gut verstehen können und mitgelitten. Polly und Mr Heartbreacker sind super Nebencharaktere. Auch ihre Mom und Oma sind ganz toll und sorgen für Schmunzeln. Kopfkino ist bei den Beschreibungen definitiv vorprogrammiert

0