Für mich war das Buch eine neue Erfahrung. Erstens; da ich von der Autorin bislang noch nichts gelesen hatte und zweitens; die Idee mit dem Reenactment. Für mich eine gelungene Umsetzung. Ich habe die Kulisse, das mittelalterliche direkt vor meinen Augen gehabt. Lieb ich! Es war nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Ich sag ja, perfekte Umsetzung.

Leider war die Umsetzung der Liebesgeschichte für mich nicht „perfekt“. Der Anfang bzw. die Gefühlsentwicklung der beiden ging mir viel zu schnell. Ich meine noch nicht mal den One-Night-Stand, ich denke da hat der ein oder andere auch schon seine Erfahrungen gemacht und auch nicht die Schwangerschaft, sondern das allgemeine Verhalten.

Fia mochte ich total. Sie war stark, selbstbewusst und hat Sott ordentlich die Stirn geboten. Aber das Verhalten von Scott hat mich extrem gestört. Von 0 auf 100. Von keinen Gefühlen, zur großen Liebe. Konnte es an der Stelle leider nicht mehr so fühlen.

Aber trotz alledem hat das Buch mir wundervolle Lesestunden bereitet. Ich kann mich nur wiederholen: Das Setting war wunderbar!

0