Was passiert, wenn man seiner Jugendliebe nach vielen Jahren plötzlich wieder begegnet? Genau: das Chaos bricht los.

Sowohl Abigail als auch Trevor haben sich nach einem Unfall in der Nacht, die ihre Liebe hätte besiegeln können, aus den Augen verloren. Trevor verschwindet nach diesem tragischen Unglück und bricht den Kontakt zu Abigail ab. Damit hat sie in einer Nacht zwei Menschen verloren, die sie liebte.

Mit Männern hat Abigail gefühlt kein Glück, denn Jahre später erwischt sie ihren Verlobten mit einer anderen im Bett. Die von ihr liebevoll geplante Hochzeit findet daraufhin mit einer anderen Braut statt. 

Doch manchmal hat das Schicksal seine ganz eigenen Pläne.

Abigail und Trevor waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Die Geschichte hat mir vom Aufbau und der Erzählweise sehr gut gefallen. Sie war kurzweilig, humorvoll und unterhaltsam, gefühlvoll und leidenschaftlich. Und hat mich an einigen Stellen die Enttäuschung, den Verlust und den Liebeskummer spüren lassen.  

Sie wird vor allem durch Abigails beste Freundin abgerundet, die mit ihrer direkten Art und ihrem frechen Mundwerk für einige Schmunzelmomente sorgt.

Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen und ich könnte mir ein Wiedersehen mit Abigail und Trevor gut vorstellen. Dann allerdings in den Nebenrollen und Polly in der Hauptrolle. Denn sie verdient ein eigenes Happy-End. 

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

4,5 / 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

0