Die Geschichte von Allison und Logan ist voller Intrigen und verpassten Chancen. 

Allison bricht aus ihren alten Leben aus, nachdem sie ihren Freund mit einer anderen im Bett erwischt. Dabei landet sie in einem kleinen Dorf und sucht sich einen Job, der sie genau in die Bar ihres Ex-Freundes von damals führt. 

Logan, der ebendiese Bar besitzt weiß zuerst jedoch nichts von einer neuen Kellnerin, bis sein Mitarbeiter es ihm erzählt und Allison die Bar in seiner Gegenwart betritt. Er hat eine kleine Tochter, deren Mutter die beiden verlassen hat, als Emily (die Tochter) noch ein Baby war. 

Doch dann kommt Emily’s Mutter zurück und auch Allison’s Ex-Freund, den sie beim vermeintlichen Betrügen erwischt hat und möchte mit ihr reden. 

Dabei fällt Logan’s Ex immer wieder eine neue Intrige ein, mit der sie alles für sich selbst zum Guten wenden kann. 

Die Chemie zwischen Allison und Logan ist für mich allerdings nicht ganz greifbar gewesen und auch diese vielen Intrigen wurden mir einfach irgendwann zu viel und zu unrealistisch. Mag sein, dass es so Leute gibt, aber es kam auch allen Ecken und war irgendwann zu viel. 

Der Schreibstil hat mich gefesselt und ich konnte mir beim Lesen alles gut vorstellen, trotzdem kamen manche Gefühle nicht ganz bei mir an, da es teilweise so schnell ging und sich überschlagen hat, ohne wirklich alles zu berücksichtigen, was mir in diesen Situationen wichtig gewesen wäre oder was ich von zumindest einer Person als Gedanken erwartet hätte, daher hat es das Buch für mich etwas abgewertet. 

0