Das Cover des Buches sehr gelungen.

Der Scheibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.

Die Grundstory gefällt mir sehr gut. Von der verschwundenen Schwester, den Sexgott-Nachbarn, Geheimnis, Liebe und Verrat.

Eine Empfehlung für Bully-Romance-Leser.

**** Achtung SPOILER  ****

Was mir allerdings nicht so gefallen hat, war, das es nicht ganz nachvollziehbar für den Leser ist, weshalb Freya sich in Matt verbliebt hat. Erst mobt er sie, dann haben sie Sex und sie ist gleich verliebt. Das ist für mich ein bisschen zu unrealistisch. 

Mein zweiter Kritikpunkt betrifft das Spiel. Warum sollten sich die Verlierinnen sich freiwillig beim Sex filmen lassen, sich dadurch erpressbar machen und anschließend das College verlassen?  Das der Gewinner außerdem einen wirklichen Gewinn erhält, außer das er Frauenherzen brechen kann, lässt den Anreiz für alle Beteiligten unlogisch erscheinen.

Freya’s Beweggründe hingegen sind nachvollziehbar. Ebenso die Gründe, warum Matt sich in sie verliebt.

Ana ist eine tolle Freundin für Freya und hilft ihr wo sie kann. Sie ist meine Lieblingsperson aus den Buch.

0