Die Geschichte ist schön geschrieben und nicht immer nur rosarot. Es werden auch ernste Themen wie Kinderhandel, illegale Einwanderung oder Gewalt gegen Kinder angerissen.

Elena kommt als Kind illegal in die USA und muss unter widrigen Umständen leben. Früh lernt sie Gewalt und Schläge kennen. Sie liebt das Tanzen.
Eines Tages lernt sie den Marlon kennen, einen Mann, der eigentlich zu gut ist für diese Welt. Er macht ihr ein Angebot, welches sie aus finanziellen Gründen nicht ablehnen kann.

Beide Charaktere sind sehr sympathisch, wenngleich sie für mich an einigen Stellen sehr soft und Elena teilweise auch etwas naiv erschienen, wodurch mir die Tiefe etwas fehlte. Dennoch eine angenehme Story für zwischendurch.

0