Das Buch ist sehr gut gestartet, junge Frau vom Leben ausgebeutet trift auf einen Mann der der Teufel in Person ist!

Ich fand das erste Drittel des Buches sehr gut, das zweite Drittel langatmig, zu liebevoll und vorhersehbar erzählt, und zu viel Sex, oder sagen wir zu seicht in meinen Augen erzählt das erste mal zwischen leana und mikhael, es passte irgendwie nicht, er der grausame Don und war auf einmal die rücksichtsvolle Person, hat null gepasst!!!

Aber Liz Rosen kommt ja immer in ihren Büchern mit unvorhersehbaren Akteuren um die Ecke 😉.

Anfang Frühstück in der Küche, wo ich nur noch wissen wollte wie Danilo und Katharija zusammen kommen, denn die beiden interessieren mich doch sehr stark mit ihrer Geschichte, vielleicht wird es noch im zweiten Band vertieft oder es gibt vielleicht ihre eigene Story noch…..

Anfang Frühstück, wo man endlich auch mal gemerkt hat das leana Rückgrat hat und nicht nur der kleine Engel ist, der Keller wo sie sich gegen Katharija behauptet hat, der Fluchtversuch, wo sie einfach den hinweisen gefolgt ist um zu entkommen! Ihre geiselhaft vom erzeuger, wo mikhael begriffen hat was wirklich wichtig in seinem Leben sein sollte! Und wieder Katharija die die Szene in ihren Bann zieht, eine sehr starke Frau! 

Und zu guter letzt die Zwillingsschwester die in der Mafia aufgewachsen ist, und nur ihre Schwester sehen möchte, aber nicht den Thron, das ist wirklich etwas naiv geschrieben. Hoffe das alles im zweiten Teil nicht so naiv aus der Sicht von leana erzählt wird, denn es ist die Mafia!!!!! 

Bin gespannt. 

 

0