Der Schreibstil von M. J. Haven ist fließend und angenehm zu lesen. Man ist schnell im Geschehen. Das Cover ist toll gewählt und passt sehr gut zur Geschichte. Der Klapptext macht Lust auf mehr und verspricht tolle Lesestunden.

Olivia hat einen Traum nur fehlen ihr die finanziellen Mitteln dafür. In einem Moment der Schwäche will sie sich Geld von von ihrem Arbeitgeber nehmen und wird erwischt. Sie hat Angst vor den Konsequenzen und lässt sich lieber auf die Alternative ein.

Matthew ist ein CEO der eine Cafe`-Kette leitet. Er hat hart für seinen Erfolg gearbeitet, nur auf der zwischenmenschlichen Ebene hat er seine Probleme. Er trifft auf seine Ex und will sie auf eifersüchtig machen. Er macht mit Olivia einen Deal.

Beim lesen ist es mir schwer gefallen mit Matt warm zu werden. Er macht den Eindruck eines harten Geschäftsmannes, dem andere Gefühle völlig egal sind. Immer wieder nähern sich beide Protagonisten an und immer wieder verletzt Matt Olivia sehr. Bis über die Hälfte der Story, war Matt nicht unbedingt mein Lieblingsprotagonist. 

Die Szenen zwischen beiden Protagonisten wechseln immer zwischen Anziehung und Ablehnung. Die erotischen Stellen zwischen beiden sind kurz und hätten besser beschrieben werden können.

Trotzdem ein schöner Liebesroman und eine Kauf- und Leseempfehlung!

0