Dieses Buch beschreibt eine turbulente Geschichte mit vielen Gefühlen. Erzählt wird aus der jeweiligen Sicht in ich Form, das hilft die Beweggründe von Allison und Logan verständlicher zu machen. Der Klappentext gibt einen guten Eindruck und so habe ich losgelesen….

Gespannt war ich auf die zweite Chance die Beide bekommen sollen, denn es ist schnell klar, das sie nie wirklich jemand anderen geliebt haben. Hier wird es dann verwirrend, Allison ist noch ziemlich stringent in ihrer Ansicht, Logan dagegen hat mich verrückt gemacht! Wie kann man sich so dumm benehmen und dann noch erwarten das der Andere ein sprichwörtlich schlechtes Gewissen bekommt? Zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck er ist bei 18 Jahren stehen geblieben. Ich weiß auch nicht,ob dieser Ausgang des Romans realistisch bzw realitätsnah ist, ich hätte das nicht verzeihen können.

Mein Resümee ist, wer es möglichst verwirrend und problematisch mag, dem wird diese Geschichte gefallen. Mir waren die “Zwischenfälle” einfach zu häufig und Logan zu unentschlossen. Von einem Mann um die 30 mit kleiner Tochter erwarte ich mehr, tut mir leid.

0