Der Klappentext des Buches hat mich wirklich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt, was mich in diesem Buch erwartet.

J.C. Barlow hat wirklich einen tollen Schreibstil, der definitiv genug Spannung aufbaut. Ich habe gut in die Geschichte reingefunden und es gab keinerlei Verständnisschwierigkeiten.
Alysa mochte ich sehr gerne. Sie ist eine sehr zielstrebige Frau, die sich nicht so schnell die Stirn bieten lässt. Diese Eigenschaft an ihr mochte ich besonders gerne.
Owen wirkt zu Beginn eher geheimnisvoll, zeigt aber dann immer mehr von sich, sodass ich ihn mit der Zeit besser verstehen konnte.
Die Story war spannend aufgebaut und ich habe mich an kaum einer Stelle gelangweilt. Dennoch hat mir persönlich dieses gewisse Etwas oft gefehlt. An vielen Stellen hatte ich Hoffnung, dass etwas besonderes passiert, jedoch ist das nur selten eingetroffen.

Trotzdem war es ein sehr unterhaltsames Buch und ich würde definitiv noch ein weiteres Buch der Autorin lesen 🙂

0