Das Buch hat sich super leicht und angenehm lesen lassen und der Schreibstil hat mir recht gut gefallen. Die Geschichte hatte einen, für mich, neuen Touch, aufgrund dessen, dass Lia sich maskiert und Kinderhändler tötet. Habe ich so in der Art noch nicht gelesen und die Umsetzung fand ich gut. Jedoch konnte ich mich mit Lia nicht so ganz anfreunden. Auch ging mir die Beziehung mit Law nicht tief genug. Sie waren ein paar Mal im Bett miteinander und viel mehr ist dann irgendwie nicht passiert. Was für mich irgendwie gar nicht gepasst hat, war als Lia Zeros Namen an Law und Ray verrät und man überhaupt nicht merkt, dass sie ihn kennt und paar Seiten später erinnert sie sich, dass er sie vergewaltigt hat. Weiß nicht woran es liegt, aber hat für mich einfach nicht gepasst. Hoffe das ergibt Sinn 😅 war hin und hergerissen, ob ich 3 oder 4 Sterne geben soll. Habe mich wegen den o. g. Punkten jedoch für 3 entschieden.

0