Als der Band von Luke und Emma hat mir auf jeden Fall mehr zugesagt als der von Alexander und Summer. Ich kann das Buch für zwischendurch empfehlen, aber völlig abholen konnte es mich leider nicht. Mir haben hier einfach ein paar Sachen gefehlt. Für mich wurde das Thema mit Adrian einfach zu schnell abgehandelt, obwohl es doch von Anfang an so präsent war. Auch bei den Drohungen von Lukes Mutter kam nichts. Das waren einfach leere Wortte, aber hier hätte ich mir einfach ein wenig mehr gewünscht. Das letzte Kapitel im Buch fand ich ein wenig seltsam, weshalb ich dieses nicht gelesen habe. Aber das ist wohl Geschmackssache. Also für zwischendurch ist das Buch auf jeden Fall etwas, für mehr hat es bei mir leider nicht gereicht 

0