Das Buch handelt von Claire, die aufgrund ihres Bruder von Reed entführt wird. Ich habe die Leseprobe gelesen und dachte mir, dass dieses Buch ganz interessant sein könnte. Ich bin mit keinen großen Erwartungen rein, wurde aber dennoch enttäuscht. Die Protagonistin hat vom ersten Augenblick an keine richtige Angst vor ihrem Entführer. Sie fühlt sich von der ersten Sekunde an von im angezogen und genauso schnell schlafen sie auch miteinander. Ich hätte etwas mehr tiefe erwartet. Die ganze Geschichte wird eher oberflächlich beschrieben und alles passiert gefühlt innerhalb ein paar Tagen. Mir fehlen die Emotionen, die Angst, die Realität. Für mich klingt die Geschichte nach einem 365 Tage Abklatsch und wird meiner Meinung nach auch genauso oberflächlich beschrieben. 
ich möchte betonen, dass dies meine Meinung ist und ich niemand angreifen möchte. Mir hat es nicht besonders gefallen, sodass ich die letzten Seiten auch nur noch überflogen habe. Dennoch kann dieses Buch anderen Leuten gefallen. 
Für mich gibt es leider keine Leseempfehlung. 

0